Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 16 Minuten
  • DAX

    18.153,46
    -100,72 (-0,55%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.906,08
    -41,65 (-0,84%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Gold

    2.381,10
    +12,10 (+0,51%)
     
  • EUR/USD

    1,0691
    -0,0016 (-0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.566,16
    -2.427,94 (-3,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.340,53
    -19,80 (-1,46%)
     
  • Öl (Brent)

    81,20
    -0,09 (-0,11%)
     
  • MDAX

    25.442,69
    -273,07 (-1,06%)
     
  • TecDAX

    3.281,86
    -29,56 (-0,89%)
     
  • SDAX

    14.516,53
    -83,03 (-0,57%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.222,34
    -50,12 (-0,61%)
     
  • CAC 40

    7.623,33
    -48,01 (-0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     

US-Anleihen weiten Anfangsverluste aus

NEW YORK (dpa-AFX) -US-Staatsanleihen haben am Mittwoch im Handelsverlauf ihre Kursverluste ausgeweitet. Zuletzt sank der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) um 0,5 Prozent auf 107,80 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere stieg im Gegenzug auf 4,6 Prozent.

Der Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed (Beige Book) hatte keinen erkennbaren Einfluss auf die Notierungen. Er wird an den Finanzmärkten in der Regel nur zur Kenntnis genommen, weil eigene Aussagen der Fed so gut wie keine enthalten sind. Zudem gleicht das Dokument einem Blick in den Rückspiegel, weil es sich nahezu ausschließlich auf die nähere Vergangenheit bezieht.