Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 57 Minuten
  • DAX

    14.419,12
    +38,21 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.774,41
    +11,17 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    31.802,44
    +306,14 (+0,97%)
     
  • Gold

    1.700,70
    +22,70 (+1,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1908
    +0,0055 (+0,46%)
     
  • BTC-EUR

    45.505,27
    +3.460,39 (+8,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.093,89
    +69,68 (+6,80%)
     
  • Öl (Brent)

    65,77
    +0,72 (+1,11%)
     
  • MDAX

    31.546,60
    +235,67 (+0,75%)
     
  • TecDAX

    3.280,23
    +28,19 (+0,87%)
     
  • SDAX

    15.091,31
    +141,31 (+0,95%)
     
  • Nikkei 225

    29.027,94
    +284,69 (+0,99%)
     
  • FTSE 100

    6.751,11
    +31,98 (+0,48%)
     
  • CAC 40

    5.911,38
    +8,39 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.609,16
    -310,99 (-2,41%)
     

US-Anleihen: Leichte Kursgewinne zum Handelsbeginn

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zu Handelsbeginn etwas zugelegt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,04 Prozent auf 137,04 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe fiel im Gegenzug auf 1,14 Prozent.

Gestützt wurde der Anleihemarkt durch eher schwache US-Arbeitsmarktdaten. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in der vergangenen Woche weniger als erwartet gefallen. Zudem wurde der Wert für die Vorwoche etwas angehoben.

Am Mittwochabend hatte US-Notenbankchef Jerome Powell zu einem gesamtgesellschaftlichen Kraftakt aufgerufen, um die hohe Arbeitslosigkeit zu verringern. Laut Powell sind derzeit etwa zehn Millionen Menschen mehr arbeitslos als vor der Corona-Pandemie.