Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.728,00
    +244,52 (+0,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.448,27
    -19,83 (-1,35%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

US-Anleihen: Kursverluste zum Start

NEW YORK (dpa-AFX) -US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) fiel zum Start um 0,24 Prozent auf 110,91 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere stieg im Gegenzug auf 3,94 Prozent. Sie liegt damit nicht weit entfernt von der 4-Prozent-Marke, die sie letztmalig vor etwa einem halben Jahr überschritten hatte.

An den Anleihemärkten stehen die Zeichen weiter in Richtung steigender Leitzinsen. Nachdem die Inflation in den USA zuletzt nur langsam gesunken ist, bleibt die Teuerung auch in Europa hartnäckig. Inflationszahlen aus den großen Euro-Volkswirtschaften Deutschland, Frankreich und Spanien haben das Bild unlängst bestätigt. Am Donnerstag werden Zahlen für den gesamten Euroraum erwartet.

Die Notenbanken dürften damit auf Zinserhöhungskurs bleiben. Entsprechend äußerte sich am Mittwoch der Präsident der Bundesbank, Joachim Nagel. In den USA wollen sich im Handelsverlauf ebenfalls Zentralbanker zu Wort melden. An den Märkten werden für das Jahresende zwar immer noch fallende Leitzinsen erwartet. Die Stärke der erwarteten Reduzierung hat sich zuletzt aber deutlich zurückgebildet.