Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.370,72
    +106,16 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.942,62
    +21,35 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    33.476,46
    -305,02 (-0,90%)
     
  • Gold

    1.809,40
    +7,90 (+0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0545
    -0,0014 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    16.253,81
    -203,15 (-1,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,11
    -4,14 (-1,02%)
     
  • Öl (Brent)

    71,59
    +0,13 (+0,18%)
     
  • MDAX

    25.604,18
    +139,53 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.043,52
    +0,03 (+0,00%)
     
  • SDAX

    12.326,40
    +35,02 (+0,28%)
     
  • Nikkei 225

    27.901,01
    +326,58 (+1,18%)
     
  • FTSE 100

    7.476,63
    +4,46 (+0,06%)
     
  • CAC 40

    6.677,64
    +30,33 (+0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,62
    -77,39 (-0,70%)
     

US-Anleihen geben leicht nach - Gewinnmitnahmen nach Kurssprung am Vortag

NEW YORK (dpa-AFX) -US-Staatsanleihen haben am Freitag nach starken Gewinnen am Vortag nachgegeben. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) fiel um 0,15 Prozent auf 112,34 Punkte. Der Kassamarkt blieb wegen eines Feiertages geschlossen.

Am Markt war die Rede von Gewinnmitnahmen. Einen starken Schub hatten festverzinsliche Wertpapiere am Donnerstag durch neue Inflationsdaten erhalten. Nicht nur war die hohe Teuerungsrate im Oktober rückläufig, der Rückgang fiel auch noch überraschend deutlich aus. Dies stützt Erwartungen an den geldpolitischen Kurs der US-Notenbank: Die Entwicklung lässt der Federal Reserve Luft, ihren Kampf gegen die hohe Inflation etwas gelassener zu führen. Schon für die kommende Sitzung im Dezember rechnen viele Analysten mit einer weniger deutlichen Zinsanhebung als zuletzt.