Werbung
Deutsche Märkte schließen in 17 Minuten
  • DAX

    18.768,96
    +64,54 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.074,34
    +1,89 (+0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.905,88
    -97,71 (-0,24%)
     
  • Gold

    2.437,80
    +20,40 (+0,84%)
     
  • EUR/USD

    1,0870
    -0,0002 (-0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.730,70
    +1.324,99 (+2,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.393,35
    +38,94 (+2,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,28
    -0,78 (-0,97%)
     
  • MDAX

    27.482,05
    +40,82 (+0,15%)
     
  • TecDAX

    3.457,29
    +26,08 (+0,76%)
     
  • SDAX

    15.197,37
    +34,55 (+0,23%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.424,20
    +3,94 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    8.195,97
    +28,47 (+0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.779,97
    +94,00 (+0,56%)
     

US-Anleihen bauen nach Fed-Zinsentscheidung Gewinne aus

NEW YORK (dpa-AFX) -US-Staatsanleihen haben am Mittwoch nach der Zinsentscheidung der Notenbank Fed ihre Kursgewinne ausgebaut. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) stieg um 0,32 Prozent auf 107,78 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere sank zugleich auf 4,59 Prozent.

Wie erwartet wurden die Leitzinsen nicht angetastet und in der Spanne zwischen 5,25 Prozent und 5,50 Prozent belassen. Eine Reduzierung der Leitzinsen sei so lange nicht angemessen, bis man zuversichtlicher sei, dass sich die Inflation nachhaltig in Richtung Zwei-Prozent-Ziel bewege, hieß es. Die Inflation sei im vergangenen Jahr zwar zurückgegangen, bleibe aber weiterhin hoch.

Zuletzt hatte eine hartnäckige Inflation und eine weiter robuste konjunkturelle Entwicklung in den USA die Spekulationen auf Zinssenkungen im weiteren Verlauf des Jahres gedämpft.