Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 58 Minuten
  • Nikkei 225

    39.138,81
    +69,13 (+0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    39.806,77
    -196,82 (-0,49%)
     
  • Bitcoin EUR

    65.618,73
    +4.227,14 (+6,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.532,90
    +178,48 (+13,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.794,88
    +108,91 (+0,65%)
     
  • S&P 500

    5.308,13
    +4,86 (+0,09%)
     

UniCredit dank Zinsüberschuss mit Rekordquartal - hebt Ausblick

(Bloomberg) -- Die Mailänder UniCredit SpA verzeichnete dank steigender Zinsüberschüsse das beste erste Quartal ihrer Geschichte und rechnet nun mit einem höheren Gewinn im gesamten Jahr 2023. Die Mutter der Münchner HypoVereinsbank will deshalb auch deutlich mehr an ihre Aktionäre auszahlen.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

Die italienische Großbank rechnet im laufenden Jahr nun mit 6,5 Milliarden Euro Nettogewinn, und will eine halbe Milliarde Euro mehr ausschütten, wie sie am Mittwoch mitteilte. Alle wichtigen Kennzahlen — vom Ertrag bis zum Nettogewinn von über 2 Milliarden Euro — übertrafen die Schätzungen der Analysten.

WERBUNG

UniCredit stiegen bei Eröffnung in Mailand um 6% auf 18,69 Euro. In diesem Jahr haben sie bereits fast 40% zugelegt und sind damit der beste Wert im Stoxx 600 Bankenindex.

“Die verbesserten makroökonomischen Aussichten und das Zinsumfeld, positive Geschäftsentwicklungen sowie unsere fortlaufende Transformation und gestärkten Verteidigungslinien haben es uns ermöglicht, unsere Prognose für 2023 bei allen wichtigen Kennzahlen zu erhöhen”, sagte Bankchef Andrea Orcel in einer Erklärung.

Die Erträge stiegen um 18% gegenüber dem Vorjahr, so die Bank, während der Nettozinsertrag um 44% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2022 anstieg.

Während die Einlagen von Privatkunden bei italienischen Banken im ersten Quartal um 3,6% zurückgingen, stiegen die Einlagen bei der UniCredit in diesem Zeitraum um mit 12,5 Milliarden Euro netto um 2,4%. Die Bank könnte von einer “Flucht in die Qualität” inmitten der jüngsten Turbulenzen im Sektor profitiert haben, so Andrea Lisi, ein Analyst bei Equita.

UniCredit verbuchte im Quartal zusätzliche Kreditrisikovorsorgen in Höhe von 93 Millionen Euro, während die Quote der notleidenden Kredite bei 2,7% lag. Die harte Kernkapitalquote (Common Equity Tier 1) der UniCredit, ein wichtiger Maßstab für die Finanzkraft, lag wie Ende Dezember bei etwa 16%.

Überschrift des Artikels im Original:UniCredit Boosts Profit, Payout Targets After Record Quarter (1)

©2023 Bloomberg L.P.