Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden
  • DAX

    15.246,45
    +37,30 (+0,25%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.987,16
    +10,88 (+0,27%)
     
  • Dow Jones 30

    33.730,89
    +53,62 (+0,16%)
     
  • Gold

    1.746,60
    +10,30 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1969
    -0,0014 (-0,12%)
     
  • BTC-EUR

    52.191,67
    -1.613,36 (-3,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.362,19
    -13,59 (-0,99%)
     
  • Öl (Brent)

    63,06
    -0,09 (-0,14%)
     
  • MDAX

    32.976,88
    +267,77 (+0,82%)
     
  • TecDAX

    3.510,58
    +27,78 (+0,80%)
     
  • SDAX

    15.952,49
    +114,05 (+0,72%)
     
  • Nikkei 225

    29.642,69
    +21,70 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    6.957,79
    +18,21 (+0,26%)
     
  • CAC 40

    6.223,48
    +14,90 (+0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.857,84
    -138,26 (-0,99%)
     

Umfrage: Verbraucherstimmung steigt auch im April

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Trotz des weiter angespannten Infektionsgeschehens bessert sich die Konsumstimmung bei den Verbrauchern in Deutschland weiter. "Obwohl noch keine Aussicht auf wieder zurückkehrende Konsummöglichkeiten besteht, scheint das Bedürfnis danach sehr ausgeprägt zu sein", teilte der Handelsverband Deutschland am Dienstag mit. Den zweiten Monat in Folge sei das Konsumbarometer im April gestiegen. "Noch deutlicher als im Vormonat ist somit eine Entkopplung der Verbraucherstimmung vom Infektionsgeschehen zu beobachten."

Weil die Menschen weiter viel sparten, sei Geld vorhanden. Der Verband rechnet frühestens für das Ende des zweiten Quartals damit, dass die Menschen es auch wieder stärker ausgeben werden. "In welchem Maße davon der Einzelhandel profitieren wird, bleibt abzuwarten", hieß es.