Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 44 Minute

Umarmung im Pflegeheim in Norwegen dank Impfungen bald wieder erlaubt

·Lesedauer: 1 Min.

OSLO (dpa-AFX) - Im Zuge der angelaufenen Impfkampagnen in Europa sind Umarmungen in norwegischen Pflegeheimen ab nächster Woche nicht mehr tabu. Wenn Bewohner der Heime bereits ihre beiden Impfdosen erhalten haben, ist naher Kontakt mit ihnen ab dann wieder erlaubt. Das sagte der norwegische Gesundheitsminister Bent Høie am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Oslo. Geimpfte Bewohner müssten keinen Abstand zueinander halten. Sie könnten auch engeren Kontakt mit Besuchern haben, die noch nicht gegen Covid-19 geimpft worden seien. Die Anzahl dieser Kontakte sollte sich aber in Grenzen halten.

"Ich glaube, viele von uns vermissen die Umarmungen am meisten von allem. Wir vermissen es, unsere Arme um Menschen zu legen, die uns wichtig sind, und wir vermissten, dass sie ihre Arme um uns legen", sagte Høie. "Bald gibt es aber jemanden, der das wieder machen darf: die Bewohner von Pflegeheimen." Die Empfehlungen für Heimbesuche werden deshalb zum nächsten Montag angepasst. "Es wird wieder erlaubt, sich zu drücken", sagte Høie.

Nach Angaben des norwegischen Gesundheitsministeriums haben mittlerweile die meisten Pflegeheimbewohner im Land ihre zweite Impfdosis erhalten. Das Ministerium wies allerdings darauf hin, dass es ein bis zwei Wochen nach der zweiten Impfung dauert, bis der Impfstoff vollständigen Schutz liefert.