Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    13.805,68
    -202,08 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.623,48
    -67,26 (-1,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.490,07
    -1.164,52 (-3,57%)
     
  • Gold

    1.828,70
    +12,80 (+0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,0526
    +0,0061 (+0,58%)
     
  • BTC-EUR

    28.006,14
    -467,08 (-1,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    655,47
    -15,21 (-2,27%)
     
  • Öl (Brent)

    107,87
    -1,72 (-1,57%)
     
  • MDAX

    28.736,09
    -365,39 (-1,26%)
     
  • TecDAX

    3.003,70
    -37,98 (-1,25%)
     
  • SDAX

    13.023,19
    -168,45 (-1,28%)
     
  • Nikkei 225

    26.402,84
    -508,36 (-1,89%)
     
  • FTSE 100

    7.285,93
    -152,16 (-2,05%)
     
  • CAC 40

    6.246,99
    -105,95 (-1,67%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.418,15
    -566,37 (-4,73%)
     

Ukraine: Fast drei Viertel der Menschen haben Donezk verlassen

·Lesedauer: 1 Min.

KIEW (dpa-AFX) - Nach ukrainischen Angaben haben mittlerweile fast drei Viertel aller Menschen den von der Ukraine kontrollierten Teil der umkämpften Region Donezk im Osten des Landes verlassen. Das sagte der Gouverneur der Region Donezk, Pawlo Kyrylenko, im ukrainischen Einheitsfernsehen, wie die Internet-Zeitung "Ukrajinska Prawda" am Freitagmorgen berichtete. Demnach befänden sich noch rund 430 000 Einwohner in dem Gebiet. Vor Beginn des russischen Angriffskrieges am 24. Februar seien es noch mehr als 1,6 Millionen Menschen gewesen. In der nach Mariupol zweitgrößten Stadt unter ukrainischer Kontrolle in Donezk, Kramatorsk, lebten aktuell nur noch etwas mehr als 40 000 von den ursprünglich 200 000 Menschen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.