Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 32 Minuten
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,92 (-0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.063,24
    -444,66 (-0,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.355,19
    -18,65 (-1,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     
  • S&P 500

    5.303,27
    +6,17 (+0,12%)
     

UBS kämmt Asien-Kredite der Credit Suisse nach Risiken durch

(Bloomberg) -- Banker der UBS Group AG, die die Kreditbücher der Credit Suisse Group AG prüfen, haben dem Vernehmen nach Bedenken hinsichtlich einiger Kreditportfolios in den schnell wachsenden Märkten Asiens mit hohem Risiko.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

Bedenken bestünden informierten Kreisen zufolge in traditionell risikoreichen Ländern wie Indonesien, Vietnam, Malaysia und Indien. Die UBS kämmt nach der hastig arrangierten Notübernahme die Bücher ihres kriselnden Lokalrivalen durch, um riskante Positionen zu identifizieren, die in eine Bad Bank ausgegliedert werden sollen. Für eine Due Diligence war bekanntlich keine Zeit vor der Transaktion.

WERBUNG

Die UBS erwägt verschiedene Optionen, um die Probleme anzugehen. Ein Verkauf von Teilen des Asien-Kreditbuchs an Investoren außerhalb es Bankensektors (Private Debt) werde ebenso in Betracht gezogen wie eine Rückabwicklung von Krediten. Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht getroffen worden, hieß es. Die Banken lehnten eine Stellungnahme ab.

Mehr zum Thema: Credit-Suisse-Banker müssen laut UBS ‘Kulturfilter’ passieren

Ein Beispiel für mögliche Probleme ist Luckin Coffee: Der ehemalige Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam hatte Firmengründer Lu Zhengyao als Aushängeschild für seine Strategie bezeichnet, das Geschäft mit reichen Unternehmern aus Asien auszubauen. Die Schweizer liehen Lu Millionen Dollar, um dann zusammen mit anderen Banken enorme Verluste einzufahren, als die Luckin-Aktie im Zuge eines Bilanzskandals implodierte.

Die UBS hat bereits angedeutet, dass sie einige der risikoreicheren Aktivitäten der Credit Suisse in der Investmentbank abbauen will. Zudem will sie die CS-Banker daraufhin überprüfen, ob sie zu den Werten und dem Risikoansatz des Konzerns passen. UBS-Chef Sergio Ermotti hat zudem angedeutet, dass einige Kunden im Wealth Management der Credit Suisse womöglich nicht übernommen würden aufgrund einer “anderen Sichtweise” der UBS.

Mehr zum Thema: Credit Suisse durchleuchtet: UBS hat ihr ‘Clean Team’ entsandt

Die UBS ist dafür bekannt, in der Kreditvergabe konservativer zu agieren als die Credit Suisse, obgleich sie in den vergangenen Jahren unter Wealth-Chef Iqbal Khan das Wachstum im Segment forciert hat. Üblicherweise vergeben Banken Lombardkredite gegen diversifizierte Anlageportfolios als Sicherheiten. Die Credit Suisse akzeptierte hingegen gelegentlich auch Einzelaktien und schwer zu bewertende Objekte wie Yachten und Flugzeuge.

Dem Vernehmen nach hat die UBS ein so genanntes “Clean Team” mit rund 100 Mitarbeitern entsandt, um Kundenstämme und Mitarbeiter der Credit Suisse zu bewerten. Die Übernahme soll noch im Mai abgeschlossen werden, um den Schwebezustand der Credit Suisse so schnell wie möglich zu beenden.

In Südostasien hatte die Credit Suisse aggressiv auf Wachstum gesetzt, unter anderem durch Darlehen an Milliardäre. Für viele reiche Familien in der Region wurde sie zum bevorzugten Institut. Vor allem Ex-CEO Thiam setzte auf die Region und stärkte sie auch bankintern.

Zu den Kreditkunden der Bank gehört unter anderem das Bakrie-Imperium, dessen Engagements von der Immobilienentwicklung bis zur Förderung von Öl und Gas reichen. Kunde der Credit Suisse ist auch die vietnamesische Vingroup, die sich im Immobiliensektor, aber auch bei Technologie und im Einzelhandelssegment betätigt.

Überschrift des Artikels im Original:UBS Scrutinizes Credit Suisse’s Asia Lending in Risk Assessment

--Mit Hilfe von Chanyaporn Chanjaroen.

©2023 Bloomberg L.P.