Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 28 Minuten
  • Nikkei 225

    29.074,84
    -610,53 (-2,06%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    45.346,34
    -2.126,84 (-4,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.230,08
    -68,87 (-5,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

Tweet zeigt Trumps Büro: So arbeitet der Ex-Präsident jetzt

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.

Wer sich gefragt hat, wie es bei Donald Trump im Büro aussieht, muss nicht mehr rätseln. Ein Tweet seines Ex-Beraters lüftete das Geheimnis und offenbart interessante Details.

Die Zeiten sind vorbei, zumindest vorerst: Donald Trump an seinem ehemaligen Arbeitsplatz im Oval Office. (Bild: REUTERS/Carlos Barria)
Die Zeiten sind vorbei, zumindest vorerst: Donald Trump an seinem ehemaligen Arbeitsplatz im Oval Office. (Bild: REUTERS/Carlos Barria)

Wo der ehemalige US-Präsident Donald Trump inzwischen wohnt, weiß eigentlich jeder. Doch wie es in seinem post-präsidialen Büro in Mar-a-Lago genau aussieht, war unbekannt. Bisher zumindest, denn sein ehemaliger Berater Stephen Miller postete nach seinem Besuch bei Trump ein Foto vom Schreibtisch. Auf dem Bild ist ein eher bescheidener Holztisch zu sehen, der dem Original im Oval Office des Weißen Haus nachempfunden zu sein scheint.

Ex-Leibwächter beschwert sich: "Donald Trump schuldet mir noch Geld“

Auf dem Schreibtisch steht an prominenter Stelle ein Erinnerungsstück an Trumps größtes Wahlversprechen. Eine Metallplatte erinnert an den Bau seiner sogenannten Grenzmauer. Der Stück Metall gehört zu den Baumaterialien des Zaunes und wurde Trump im April 2019 bei einem Besuch an der US-Mexikanischen Grenze in Calexico, im US-Bundesstaat Kalifornien überreicht. Offensichtlich ist ihm diese Erinnerung so wichtig, dass er sie täglich vor sich sehen möchte.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Auch im Hintergrund gibt es unzählige Hinweise auf seine Amtszeit. Eine gerahmte Aufnahme an der Wand zeigt das präsidiale Monument "Mount Rushmore". Im vergangenen Jahr hatte Trump öffentlich mit dem Gedanken gespielt, seinen Kopf als fünften Präsident neben die anderen vier berühmten Staatsoberhäupter meißeln zu lassen. Vor dem Monument ist "Marine One" zu sehen, vermutlich beim Landeanflug des Helikopters, als Trump am 4. Juli 2020 eine Rede am "Mount Rushmore" hielt. Auf der anderen Seite des Fensters hängt ein Foto, das "Air Force One" im Flug zeigt. 

Mini-Trump als Statue und Diet Coke 

Auf einem der beiden Tische an der Wand steht eine kleine Statue des Ex-Präsidenten und ein Bierkrug mit einer Erinnerungsprägung. Der zweite Beistelltisch ist Familienfotos vorbehalten, auf denen allerdings keine seiner Enkel zu sehen sind, sondern meistens Trump selbst. Und noch ein Detail ist interessant. Vor Trump auf dem Schreibtisch liegt eine Ausgabe des Wall Street Journal und daneben eine Lesebrille. Der als eitel geltende Trump wurde so gut wie nie in der Öffentlichkeit mit Brille gesehen. 

Auch seine Getränkevorlieben scheinen sich nicht verändert zu haben, denn hinter seinem Telefon ist eine Flasche mit Diet Coke zu erkennen. Auf den viel beschriebenen "Coke-Button", der ihm im Weißen Haus zur Verfügung stand, muss Trump in Mar-a-Lago aber wohl verzichten. Dieses Detail fiel auch diversen Usern auf, denn Trump hatte lautstark verkündet, Coca Cola zu boykottieren. "Er zieht nicht mal das durch," ätzte ein Kommentator auf Twitter.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Die Twitter-Community hatte ihre Freude an den Details. Auch die Mini-Statue bekam ihr Fett weg. "Wer macht so etwas?" fragte sich diese Userin.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Andere User fanden die Anzahl an Büchern auf dem Schreibtisch unglaubwürdig. "Er hat mehr Arbeit auf dem Tisch, als zu seiner Präsidentenzeit," schrieb ein User. Ein anderer glaubte, es handele sich wohlmöglich um eine therapeutische Maßnahme: "Wir haben meinem Opa ein falsches Scheckbuch gegeben, damit er 'die Rechnungen zahlen" kann."

Ex-First Lady: Melania zeigt sich mal wieder an der Seite von Donald Trump

Miller, der Trump in seiner Zeit im Weißen Haus beraten hatte und einer seiner Haupt-Redenschreiber war, gilt mit seiner rigiden Anti-Einwanderungs-Haltung als Rechtsaußen. Das gemeinsame Treffen in Florida könnte auch ein weiterer Hinweis darauf sein, wo Trump seine politischen Ambitionen zukünftig verankert sieht. Miller nannte das Zusammentreffen mit seinem Ex-Chef "großartig".

VIDEO: Donald Trump arbeitet an eigener Social-Media-Plattform