Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.591,75
    +199,56 (+0,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.445,93
    -22,17 (-1,51%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

TV-Quoten: Sebastian Lege siegt mit 'Tricks der Asia-Restaurants'

BERLIN (dpa-AFX) -Frühlingsrollen, die in China massenhaft billig hergestellt und hierzulande im asiatischen Restaurant aufgewärmt mit großer Gewinnspanne verkauft werden; oder aber Entenfleisch, das extra weichgemacht und mit krosser Schicht scheinbar veredelt wird: Die Food- und Verbraucher-Reportagereihe "Die Tricks der Asia-Restaurants - Sebastian Lege deckt auf" aus der Reihe "ZDFbesseresser" hat am Dienstagabend den Quotensieg zur besten Sendezeit geholt. Die Doku erreichte im Schnitt 4,00 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (14,9 Marktanteil ab 20.15 Uhr).

Die Sondersendung "RTL Aktuell Spezial: Der Fall Luise - Wenn Kinder Kinder töten" hatte durchschnittlich 2,96 Millionen Zusehende (11,0 Prozent), der Action-Thriller "Einsatz in den Alpen" kam dann ab 20.30 Uhr auf 1,94 Millionen Zuschauer (8,0 Prozent).

Das Erste hatte mit Folge sechs der österreichischen Serie "Tage, die es nicht gab" mit Franziska Weisz, Diana Amft, Jasmin Gerat, Franziska Hackl und Jutta Speidel im Schnitt 2,57 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (9,6 Prozent), 150 000 mehr als in der Vorwoche. Die anschließende 1004. Folge der Krankenhaussoap "In aller Freundschaft" verfolgten ab 21.05 Uhr 3,85 Millionen (15,3 Prozent).

Dahinter reihten sich ZDFneo und die Krimiwiederholung "München Mord: Was vom Leben übrig bleibt" mit 1,66 Millionen Einschaltenden ein (6,3 Prozent) sowie Sat.1 und die Krimiserie "Navy CIS" mit 1,39 Millionen (5,2 Prozent).

WERBUNG

Kabel eins mit dem US-Thriller "Ein riskanter Plan" und RTLzwei mit der Sozialreportage "Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken" hatten jeweils 980 000 Zuschauer, wobei Kabel eins wegen längerer Dauer 4,0 Prozent verbuchen konnte und RTLzwei 3,7 Prozent.

Die neue Vox-Musikshow "Song Clash" erreichte 700 000 Zuschauer bei ihrer ersten Ausgabe (2,7 Prozent) und die fünfte Folge der ProSieben-Promi-Dokusoap "Mission: Job Unknown" nur noch 440 000 (1,7 Prozent) - über 300 000 weniger als in der Vorwoche.