Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 18 Minuten

Tschechien wartet auf Ergebnis der Regional- und Senatswahlen

·Lesedauer: 1 Min.

PRAG (dpa-AFX) - In Tschechien sind die zweitägigen Regional- und Senatswahlen zu Ende gegangen, die als wichtiger Stimmungstest vor der Parlamentswahl in einem Jahr gelten. Die Wahllokale schlossen am Samstag um 14.00 Uhr. Mit Ergebnissen wird am späten Abend oder in der Nacht zu Sonntag gerechnet. Hochrechnungen gibt es nicht. Bis zum Mittag zeichnete sich eine niedrige Beteiligung ab. Etwa 30 Prozent der rund acht Millionen Berechtigten hatten Schätzungen zufolge bis dahin ihre Stimme abgegeben.

Gewählt wurden die Vertreter in 13 Regionalparlamenten. Zudem wurde über ein Drittel der Sitze im Senat, dem Oberhaus des Parlaments, entschieden. Favorit für den Wahlsieg ist nach Umfragen die populistische ANO von Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis. Der Multimilliardär geriet allerdings zuletzt wegen seines zögerlichen Corona-Krisenmanagements unter Druck.

Bei der Abstimmung galten strenge Hygieneregeln. Das EU-Partnerland verzeichnete zwei Tage in Folge einen Rekord bei den täglichen Corona-Neuinfektionen. Am Freitag wurden 3793 bestätigte Fälle gemeldet, was die Gesamtzahl auf mehr als 78 000 erhöhte. Knapp 700 Menschen starben in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung.

Überschattet wurden die Wahlen von mehreren Zwischenfällen. Der Fraktionsvorsitzende der Kommunisten (KSCM) und Senatskandidat in Znojmo, Pavel Kovacik, kam nach einem schweren Sturz ins Krankenhaus. In Louny starb am Freitag ein älterer Mann in einem Wahllokal an Kreislaufversagen. Zudem prüfte die Polizei im Osten des Landes mutmaßliche Fälle von Wählerbestechung.