Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.199,80
    -220,89 (-0,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.328,93
    -31,40 (-2,31%)
     
  • Öl (Brent)

    80,59
    -0,70 (-0,86%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Trade Republic führt Girokonto ein – und die Bezahlkarte gibt es jetzt ohne Wartezeit

Trade Republic wird euch die Eröffnung eines Girokontos ermöglichen – mit Zahlungskarte.  - Copyright: picture alliance / photothek | Thomas Trutschel/photothek
Trade Republic wird euch die Eröffnung eines Girokontos ermöglichen – mit Zahlungskarte. - Copyright: picture alliance / photothek | Thomas Trutschel/photothek

Die Neobank Trade Republic, bekannt für seine Investitions- und Sparplattform, hat ein Girokonto eingeführt, wie das Unternehmen mitteilte. Das Konto ermöglicht Überweisungen und Echtzeit-Transaktionen. Diese Neuerung folgt fünf Monate nach der erfolgreichen Einführung einer Zahlungskarte, die mittlerweile von einer Million Nutzern verwendet wird.

Das neue Girokonto wird schrittweise für alle Kunden zugänglich gemacht und jede Kontoeröffnung wird mit einer individuellen Trade Republic IBAN ausgestattet. Laut Christian Hecker, Mitgründer von Trade Republic, ermöglicht das Konto den Nutzern, ihr finanzielles Leben umfassend über die Plattform zu verwalten.

Girokonto und 4 Prozent Zinsen auf unbegrenztes Guthaben

Parallel zur Einführung des Girokontos hat Trade Republic auch die Zinspolitik angepasst: Die Zinsen von 4 Prozent pro Jahr, die bisher auf Einlagen bis zu 50.000 Euro beschränkt waren, werden nun unbegrenzt auf alle Kundengelder angewendet und monatlich ausgezahlt.

WERBUNG

Das Girokonto ergänzt die im Januar eingeführte Zahlungskarte, die unter anderem 1 Prozent Saveback auf Zahlungen, kostenfreie weltweite Abhebungen über 100 Euro und keine Fremdwährungsgebühren bietet. Durch die Aufhebung der Warteliste für die Karte können nun alle Kunden diese direkt in der App bestellen.

Im Dezember 2023 hat Trade Republic eine Vollbanklizenz von der Europäischen Zentralbank (EZB) erhalten. Vorher war das Unternehmen lediglich als Wertpapierhandelsinstitut zugelassen und konnte keine Kundeneinlagen verwalten. Durch die Erweiterung auf eine Vollbanklizenz ist Trade Republic jetzt berechtigt, umfassende Bankdienstleistungen, einschließlich Kreditvergabe und Einlagenverwaltung, anzubieten. Diese Entwicklung ermöglicht es Trade Republic, sein Angebot im Bereich Anlage und Sparprodukte deutlich zu erweitern.