Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 43 Minuten
  • DAX

    15.678,00
    -49,67 (-0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.152,98
    -5,16 (-0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • Gold

    1.791,10
    +16,30 (+0,92%)
     
  • EUR/USD

    1,1916
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    31.785,23
    -1.459,23 (-4,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    942,70
    -27,18 (-2,80%)
     
  • Öl (Brent)

    70,72
    -0,32 (-0,45%)
     
  • MDAX

    34.320,31
    +97,62 (+0,29%)
     
  • TecDAX

    3.515,30
    +7,34 (+0,21%)
     
  • SDAX

    16.223,17
    +52,82 (+0,33%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.126,23
    -27,20 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.670,76
    +4,50 (+0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     

Türkei: Erdogan feuert nächsten Notenbanker

·Lesedauer: 1 Min.

ANKARA (dpa-AFX) - In der Türkei setzen sich die Personalwechsel in der Zentralbank fort. Am Dienstag entließ Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan den Vizechef Oguzhan Ozbas aus dem Amt, wie aus einem im Amtsblatt veröffentlichten Dekret hervorgeht. Er wird ersetzt durch Semih Tumen, Wirtschaftsprofessor an der Universität in Ankara. Die türkische Lira stand am Dienstagmorgen gegenüber Dollar und Euro moderat unter Druck.

Der Wechsel kommt nur zwei Monate, nachdem Erdogan den Notenbankchef neuerlich ausgetauscht hatte. Als Auslöser galt die straffe Linie des abgelösten Notenbankers Naci Agbal, der gegen die hohe Inflation und die schwache Lira mit deutlichen Leitzinsanhebungen vorgegangen war. Erdogan ist Gegner hoher Zinsen, die er entgegen der geltenden ökonomischen Lehre als Quelle von Inflation ansieht. Der aktuelle Notenbankchef Sahap Kavcioglu ist der dritte in zwei Jahren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.