Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.992,67
    +26,30 (+0,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.348,02
    -6,39 (-0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    35.499,37
    +165,90 (+0,47%)
     
  • Gold

    2.040,90
    +28,50 (+1,42%)
     
  • EUR/USD

    1,1006
    +0,0047 (+0,4292%)
     
  • BTC-EUR

    34.398,19
    +734,38 (+2,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    783,45
    +18,76 (+2,45%)
     
  • Öl (Brent)

    76,83
    +1,97 (+2,63%)
     
  • MDAX

    26.007,22
    -106,80 (-0,41%)
     
  • TecDAX

    3.134,24
    +5,85 (+0,19%)
     
  • SDAX

    13.032,80
    +3,99 (+0,03%)
     
  • Nikkei 225

    33.408,39
    -39,28 (-0,12%)
     
  • FTSE 100

    7.455,24
    -5,46 (-0,07%)
     
  • CAC 40

    7.250,13
    -15,36 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.285,97
    +44,94 (+0,32%)
     

Spritpreise sinken deutlich

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Superbenzin und Diesel haben sich binnen Wochenfrist deutlich verbilligt. So kostete Superbenzin der Sorte E10 am Montag im bundesweiten Tagesdurchschnitt 1,775 Euro pro Liter, wie der ADAC am Dienstag mitteilte. Das waren 3,5 Cent weniger als am Montag der Vorwoche. Diesel verbilligte sich sogar um 3,7 Cent auf 1,787 Euro pro Liter.

Für beide Kraftstoffarten waren es mit die niedrigsten Preise seit längerem. E10 war - abgesehen vom Sonntag - zuletzt im Juni billiger. Diesel - abgesehen vom Samstag und Sonntag - zuletzt Anfang September. Der ADAC sprach insbesondere bei Benzin von einer gewissen Entspannung an der Zapfsäule. Für Entwarnung sei es angesichts der Lage im Nahen Osten aber zu früh.