Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 28 Minute
  • DAX

    15.323,78
    +153,80 (+1,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.124,34
    +44,19 (+1,08%)
     
  • Dow Jones 30

    35.049,15
    +469,07 (+1,36%)
     
  • Gold

    1.779,10
    -4,80 (-0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,1292
    -0,0026 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    42.744,95
    -979,98 (-2,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.232,24
    -27,92 (-2,22%)
     
  • Öl (Brent)

    67,72
    +1,46 (+2,20%)
     
  • MDAX

    33.884,61
    +173,49 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.765,05
    +6,03 (+0,16%)
     
  • SDAX

    16.015,20
    -39,51 (-0,25%)
     
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • FTSE 100

    7.214,81
    +92,49 (+1,30%)
     
  • CAC 40

    6.855,68
    +90,16 (+1,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.039,55
    -45,92 (-0,30%)
     

SPD will auf eigenem Parteitag über Koalitionsvertrag entscheiden

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD will auf einem zusätzlichen Kurz-Parteitag über den erwarteten Koalitionsvertrag und damit über die Ampel-Koalition mit Grünen und FDP entscheiden. Der teils online geplante Parteitag soll nach einem einstimmigen Beschluss des Parteivorstands vom Dienstag am 4. Dezember von 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr stattfinden, teilte eine Parteisprecherin in Berlin mit. Derzeit verhandeln SPD, Grüne und FDP über den Koalitionsvertrag. Der Sonderparteitag soll damit kurz vor der geplanten Wahl von Olaf Scholz zum Kanzler in der Nikolauswoche stattfinden. Wenige Tage später soll dann auf einem bereits länger geplanten Parteitag vom 10. bis zum 12. Dezember die SPD-Spitze neu gewählt werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.