Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 30 Minuten
  • Nikkei 225

    28.853,20
    -665,14 (-2,25%)
     
  • Dow Jones 30

    34.742,82
    -34,94 (-0,10%)
     
  • BTC-EUR

    45.633,51
    -3.117,68 (-6,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.450,42
    -110,88 (-7,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.401,86
    -350,38 (-2,55%)
     
  • S&P 500

    4.188,43
    -44,17 (-1,04%)
     

SPD-Chefs sagen Grünen fairen Wettbewerb zu

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD-Chefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans haben den Grünen nach deren Entscheidung für Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin einen "fairen Wettbewerb" zugesichert. "Die SPD beglückwünscht die Grünen dazu, dass ihnen - wie zuvor schon der SPD

- eine einvernehmliche Entscheidung in dieser Personalfrage gelungen ist", sagten beide den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten stellen uns dem fairen Wettbewerb um die Führung eines progressiven Regierungsbündnisses."

Zugleich kritisierten Esken und Walter-Borjans das zähe Ringen der Union um die K-Frage. Gerade in der Corona-Krise könne niemand nachvollziehen, wie CDU und CSU "das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger im Kleinkrieg um egozentrische Karriereziele leichtfertig aufs Spiel setzen".