Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,18 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,86 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,7878%)
     
  • BTC-EUR

    59.878,27
    -2.853,14 (-4,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,37 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,03 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,95 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,11 (-1,62%)
     

So verdienen Mick Jaggers acht Kinder ihr eigenes Geld

Das Vermögen der Jagger-Sprösslinge

<p>Dave J Hogan/Dave J Hogan/Getty Images</p>

Dave J Hogan/Dave J Hogan/Getty Images

„Rolling Stones“-Frontmann Mick Jagger ist für seine Hits und elektrisierende Bühnenpräsenz genauso legendär wie für sein ausuferndes Liebesleben. Der Musiker, der mittlerweile umgerechnet mehr als 450 Millionen Euro ersungen hat, soll im Laufe der Jahrzehnte Affären mit 4.000 Frauen gehabt haben. Aus fünf dieser Liebschaften sind auch Kinder hervorgegangen. Die Rockröhre kann sich zweifelsohne über eine bunte Schar von Nachkommen freuen. Das jüngste seiner acht Kinder ist gerade mal sieben Jahre alt, das älteste schon 53.

Ob aus allen acht Jagger-Kindern etwas geworden ist, oder ob sie sich als Nepo-Babies durch die Weltgeschichte schlagen, das erfahren Sie hier… (Alle Fremdwährungen wurden in Euro umgerechnet.)

WERBUNG

Adaptiert von Martina Horrobin

Karis Jagger

<p>Evening Standard/Getty Images</p>

Evening Standard/Getty Images

Karis Jagger (hier als Kind mit ihrer Mutter im Bild) ist das älteste Kind von Mick Jagger. Sie wurde am 4. November 1970 in London nach einer kurzen Romanze mit der amerikanischen Schauspielerin und Sängerin Marsha Hunt geboren. Allerdings lief es anfangs zwischen Karis und ihrem berühmten Vater nicht wirklich gut. Jagger zweifelte die Vaterschaft an und weigerte sich Unterhaltszahlungen zu leisten. Erst nachdem Hunt den rechtlichen Weg beschritt, überwies Jagger seiner Tochter einen Betrag von 10.000 Dollar – heute umgerechnet rund 64.000 Euro – auf einen Treuhandfonds. Gerüchten zufolge sollen Jaggers Anwälte Karis Mutter gezwungen haben, eine Erklärung zu unterschreiben, dass der Rockstar nicht der Vater des Mädchens ist.

Nachdem Jagger die damals Zwölfjährige offiziell als seine Tochter anerkannte, bauten die beiden ein inniges Verhältnis auf, das bis heute noch sehr eng ist. Der älteste Jagger-Sprössling soll Berichten zufolge ein Vermögen von umgerechnet elf Millionen Euro besitzen. Und so hat Karis bis dato ihr Geld verdient...

Karis Jagger: Produzentin

<p>Tammie Arroyo/Getty Images</p>

Tammie Arroyo/Getty Images

Karis (im Bild mit Schauspieler Tim Curry), die an der Universität von Yale 1992 ihren Magister in Moderner Geschichte machte, arbeitete in der Vergangenheit hauptsächlich in der Film- und Unterhaltungsbranche. Sie begann als Produktionsassistentin bei Filmen wie dem Justizdrama „Der Regenmacher“ (1997) oder der Tragikkomödie „Patch Adams“ (1998), in dem der verstorbene Robin Williams die Hauptrolle übernahm.

Karis versuchte sich auch in Gastauftritten vor der Kamera. 2021 war Karis die ausführende Produzentin der recht erfolgreichen Netflix-Dokumentation „High On The Hog: Wie die afroamerikanische Küche Amerika veränderte“.

Karis Jagger: Unternehmerin

<p>Hey Sistah</p>

Hey Sistah

Zusammen mit ihrer Freundin Fabienne Toback (s. Bild) betreibt Karis den Food- und Kulturblog „Hey Sistah“. Die beiden beschreiben ihr Projekt als „zwei farbige Frauen, die ihre Liebe zum Essen, zur Freundschaft und zur Kultur teilen“. „Hey Sistah“ soll nach Wunsch der beiden Unternehmerinnen zu einer Produktionsfirma ausgebaut werden.

Im Oktober 2022 unterzeichneten Karis und Fabienne einen Vertrag mit der Filmproduktionsgesellschaft Pilgrim Media Group, um spannende Dokumentationen von Frauen über Frauen sowie über Ernährung zu entwickeln.

Karis Jagger: Philanthropin

<p>MATTHEW FEARN/AFP via Getty Images</p>

MATTHEW FEARN/AFP via Getty Images

Ihr Privatleben hält die Food-Bloggerin aus der Öffentlichkeit strikt heraus. Im Jahr 2000 heiratete Karis in einer intimen Zeremonie den Filmregisseur- und -produzenten Jonathan Watson im Beisein ihres berühmten Vaters (s. Bild). Das Paar wohnt zusammen mit den zwei gemeinsamen Kindern Mazie und Zak in Los Angeles.

Karis unterstützt Wohltätigkeitsorganisationen wie die amerikanische Stiftung für AIDS-Forschung und den Prince's Trust, der 1976 vom heutigen König Charles III. gegründet wurde.

Jade Jagger

<p>Stephane Cardinale - Corbis/Corbis via Getty Images</p>

Stephane Cardinale - Corbis/Corbis via Getty Images

Jade Jagger ist das zweitälteste Kind des „Rolling Stones“-Sängers. Sie erblickte am 21. Oktober 1971 in Paris das Licht der Welt. Mit Jades Mutter, der nicaraguanischen Menschenrechtsaktivistin Blanca Pérez-Mora Macías, die sich aber Bianca nannte, kam Jagger noch vor der Geburt von Karis zusammen.

Die stürmische Romanze zwischen Bianca und Mick hatte ihren Höhepunkt im Mai 1971, als sich die beiden in Saint-Tropez das Jawort gaben. Zu den illustren Gästen gehörten zum Beispiel auch Paul McCartney und Brigitte Bardot.

Das Vermögen von Jaggers Zweitgeborener soll Berichten zufolge umgerechnet zwischen 900.000 und 4,5 Millionen Euro liegen. Und somit verdient Jade ihr Geld….

Jade Jagger: Schmuckdesignerin

<p>jadejaggerjewellery/Instagram</p>

jadejaggerjewellery/Instagram

Jade startete ihre erfolgreiche Karriere als Schmuckdesignerin in den späten 1980er-Jahren und ihre Kreationen wurden in Luxusgeschäften wie Maxfields in Los Angeles, Browns in London oder Bergdorf Goodman in New York verkauft.

Im Jahr 2000 stieg sie als Kreativdirektorin bei der Luxusschmuckmarke Garrard ein. Nach sieben Jahren gründete Jade ihr eigenes Unternehmen Jade Jagger Fine Jewellery, wo sie auch heute noch den Posten als CEO und Kreativdirektorin innehat. Ihre stark vom Rock 'n' Roll inspirierten Entwürfe (s. Bild) wurden schon von Stars wie Sängerin Rita Ora und Supermodel Cara Delevingne getragen.

Jade Jagger: Geschäftsfrau

<p>Marc Ausset-Lacroix/WireImage</p>

Marc Ausset-Lacroix/WireImage

Im selben Jahr gründete die Schmuckdesignerin ihr eigenes Musik- und Unterhaltungsunternehmen, das sie nach ihrem zweiten Vornamen „Jezebel“ nannte. Das Unternehmen hat bereits Live-Musikveranstaltungen auf der ganzen Welt organisiert, darunter auf Ibiza, in Los Angeles, New York und Paris.

2009 kam die Jade Jagger Inc. der geschäftstüchtigen Musikertochter hinzu. Dieses Unternehmen bietet von Mode bis Accessoires so ziemlich alles an, was ein gepflegtes Äußeres brauchen kann.

Jade Jagger: Innenarchitektin

<p>Stephane Cardinale - Corbis/Corbis via Getty Images</p>

Stephane Cardinale - Corbis/Corbis via Getty Images

Die Frau mit vielen Talenten ist auch der kreative Kopf von „Jade Jagger for YOO“. Das Label bietet Wohngestaltung und Grundstücksvermarktungen an und ist eine Zusammenarbeit mit dem internationalen Immobilienunternehmen YOO. In dieser Position richtete Jade bereits Luxusimmobilien in der ganzen Welt ein. Zum Beispiel in den Cotswolds im Südwesten Englands, in Marrakesch, Mumbai und New York. 2008 wurde sie bei den „International CNBC Awards“ als beste Innenarchitektin ausgezeichnet.

Der ehemalige Herausgeber der Design-Bibel „Wallpaper“, Jeremy Langmead, beschrieb Jaggers Einrichtungsästhetik einmal als „hip schick“ und „modern boho“.

Jade Jagger: Ansehnliches Anwesen

<p>Jade Jagger/Instagram</p>

Jade Jagger/Instagram

Für umgerechnet 1,4 Millionen Euro legte sich Jades 2018 ein elegantes georgianisches Herrenhaus in den englischen Cotswolds zu (im Bild). Das historische Haus steht auf einem rund 2,4 Hektar großen Grundstück. In der angrenzende Einliegerwohnung, die mittlerweile allein schon knapp eine Million Euro wert sein soll, übernachtet Papa Mick, wenn er mal zu Besuch kommt.

Das Anwesen mit seinen zehn Schlafzimmern verfügt über eine Bibliothek, weitläufige Ziergärten und dank mehrerer Empfangsräume und dem riesigen Essbereich viel Platz für Gäste. Jade, die oft die Jagger-Familie zu Besuch empfängt, scherzte in einem Interview 2018 mit der „Vogue“: „Es ist ein traditionell britisches Haus für eine nicht ganz so traditionell britische Familie.“

Elizabeth Jagger

<p>Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic</p>

Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic

Micks drittälteste Tochter, Elizabeth „Lizzy“ Jagger kam am 2. März 1984 zur Welt. Ihre Mutter ist Jerry Hall. Das amerikanische Model und der britische Musiker waren seit 1977 ein Paar, heirateten aber erst 1990 in einer hinduistischen Zeremonie auf Bali. Die auch in Indonesien nicht anerkannte Ehe wurde später auch von einem Gericht in Großbritannien für ungültig erklärt.

Es wird geschätzt, dass Lizzy umgerechnet etwa 13,6 Millionen Euro auf der hohen Kante hat. Aber wieso? Und wofür gibt die drittgeborene Jagger-Erbin ihr Geld wieder aus?

Elizabeth Jagger: Model

<p>Mike Marsland/WireImage</p>

Mike Marsland/WireImage

Wie ihre Mutter ist Lizzy ein erfolgreiches Model. Bereits im zarten Alter von fünf Jahren debütierte sie bei einer Chanel-Modenschau. Mittlerweile hat sie für Modemarken wie Tommy Hilfiger, Burburry und Wrangler Jeans posiert und lief für Luxusdesigner wie Thierry Mugler und Sonia Rykiel über den Catwalk.

Elizabeth Jagger: Schauspielerin

<p>Anthony Harvey/Getty Images</p>

Anthony Harvey/Getty Images

Natürlich versuchte sich das erfolgreiche Model auch in der Schauspielerei. Ihr Leinwanddebüt gab Lizzy 2002 in der Komödie „Igby“ mit Jeff Goldblum und Kieran Culkin in den Hauptrollen. In Großbritannien war die Jagger-Tochter 2016 in einer an James Bond angelehnten Fernsehwerbung als „Modemodel-Spionin“ zu sehen. In dem mit Stars besetzten Werbespot für eine britische EInzelhandelskette traten auch die Sängerin Shirley Bassey und das Supermodel Twiggy auf.

Lizzy war auch eine der vielen Coverschönheiten, die 2014 beim digitalen Love-Adventskalender des Magazins „LOVE“ mitwirkten. Jeden Tag im Dezember wurden Kurzfilme mit verschiedenen Supermodels wie Kendall Jenner, Bella Hadid oder Miranda Kerr veröffentlicht, die ihre Vorfreude auf Weihnachten in ganz persönlichen Spots zum Ausdruck brachten.

Elizabeth Jagger: Aktivistin

<p>Karwai Tang/WireImage</p>

Karwai Tang/WireImage

Als Aktivistin setzt sich Elizabeth für die Gleichberechtigung von Frauen ein und unterstützt die Kampagne „Equal Means Equal“. Diese macht sich dafür stark, dass der 1972 verabschiedete Zusatzartikel zur Gleichberechtigung in die US-Verfassung aufgenommen wird. Neben Elizabeths Mutter Jerry Hall (rechts im Bild) gehören auch ihre jüngere Schwester Georgia May Jagger sowie Hotelerbin Paris Hilton zu den Unterstützerinnen.

Elizabeth Jagger: Villa in den Hollywood Hills

<p>Zillow</p>

Zillow

Zusammen mit ihrem Ehemann, dem Filmproduzenten Christopher Behlau, hat die Jagger-Tochter einen Sohn namens Eugene. Die kleine Familie bewohnt ein knapp sechs Millionen Euro teures Haus in den Hollywood Hills von Los Angeles. Das im Tudor-Stil erbaute Anwesen (im Bild) verfügt über sieben Schlafzimmer, sechs Badezimmer sowie eine separate Personalwohnung.

Elizabeth kaufte das Anwesen, das einst auch einmal dem verstorbenen Rockstar Frank Zappa gehörte, 2021 der Pop-Diva Lady Gaga ab.

James Jagger

<p>Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic</p>

Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic

James ist der älteste Sohn von Mick Jagger und das zweite Kind mit Jerry Hall. Er wurde am 28. August 1985 in New York City geboren und soll Berichten zufolge zwischen 900.000 Millionen und 2,7 Millionen Euro reich sein.

James Jagger: Musiker

<p>Brian Rasic/Getty Images</p>

Brian Rasic/Getty Images

Bisher ist James das einzige Jagger-Kind, das in die musikalischen Fußstapfen des Vaters getreten ist: Er war Gitarrist und Sänger der Punk-Rock-Band Turbogeist.

Die Gruppe aus London veröffentlichte 2013 „Ancient Secrets“, eine Langspielplatte mit gerade mal fünf Songtiteln. Inzwischen scheint sich die Band aber aufgelöst zu haben, da auf ihren Social-Media-Kanälen seit 2015 nichts mehr gepostet wurde.

James Jagger: Schauspieler

<p>Bobby Bank/WireImage</p>

Bobby Bank/WireImage

Vielleicht liegt es daran, dass sich James Jagger doch mehr auf seine Schauspielkarriere konzentrieren will. Der aufstrebende Leinwandstar gab sein Debüt 2009 in dem italienischen Film „Vivaldi, the Red Priest“, aber sein Durchbruch gelang ihm zweifellos mit „Vinyl“ von 2016. Die Emmy-nominierte Fernsehserie wurde von Martin Scorsese und Mick Jagger produziert und beschreibt die New Yorker Musikszene der 1970er-Jahre.

2019 war James in dem Kriegsfilm „The Outpost – Überleben ist alles“ zu sehen. Seine erste Hauptrolle erhielt er in dem Horrorfilm „The Deep House“ (2021).

James Jagger: Villen in L.A.

<p>Alex Zarour at Virtually Here Studios, courtesy of Leverage</p>

Alex Zarour at Virtually Here Studios, courtesy of Leverage

2020 kaufte James Jagger für umgerechnet 2,3 Millionen Euro ein Haus im Künstlerviertel Los Feliz von Los Angeles. Das 1938 im Art-déco-Stil erbaute Haus kann mit vier Schlafzimmern und vier Bädern aufwarten und hat viele seiner ursprünglichen Merkmale bewahrt. Zum Beispiel ein holzgetäfeltes Arbeitszimmer und zwei hübsche Balkone, von denen aus man die Aussicht auf die hügelige Landschaft genießen kann.

Zuvor bewohnte James ein kleineres Haus mit zwei Schlafzimmern und einem Bad in der trendigen Silver-Lake-Gegend von L.A. (im Bild), das er jedoch 2020 für fast 1,2 Millionen Euro veräußerte.

James ist seit 2015 mit der ehemaligen Verkäuferin Anoushka Sharma verheiratet. Das Paar gab sich in einer intimen Zeremonie in New York das Jawort. Im darauffolgenden Jahr wurde die Vermählung noch einmal mit Freunden und Familie in England gefeiert.

Georgia May Jagger

<p>Corbis/Corbis via Getty Images</p>

Corbis/Corbis via Getty Images

Georgia May ist das fünfte Kind von Mick Jagger und das dritte gemeinsame mit Jerry Hall. Sie wurde am 12. Januar 1992 in London geboren.

Mit geschätzten 18 Millionen Euro auf dem Konto ist Georgia May die wohl reichste unter den Jagger-Geschwistern. Wie aber hat sie ihr beeindruckendes Vermögen gemacht?

Georgia May Jagger: Model

<p>Stephane Cardinale - Corbis/Corbis via Getty Images</p>

Stephane Cardinale - Corbis/Corbis via Getty Images

Wie Mutter Jerry Hall und Schwester Elizabeth ist auch Georgia May (hier mit Model Cara Delevingne) ein erfolgreiches Model. Das It-Girl der Modewelt wurde 2009 bei den „British Fashion Awards“ zum Model des Jahres gekürt und hat bereits mit vielen Luxusmarken wie Chanel, Versace und Vivienne Westwood zusammengearbeitet.

Georgia May Jagger ist das Gesicht der britischen Kosmetikfirma Rimmel. Ihr einzigartiges Lächeln, ihre sinnlich vollen Lippen sowie ihre markante Zahnlücke sind zu ihren absoluten Markenzeichen geworden.

Georgia May Jagger: Inhaberin eines Friseursalons

<p>BleachLondon/ Instagram</p>

BleachLondon/ Instagram

Zusammen mit ihrem Freund, dem Hairstylisten Alex Brownsell, gründete die aufstrebende Geschäftsfrau die Friseursalonkette Bleach London. Der superhippe Salon – bekannt für seine schrillen Haarfarben – hat mittlerweile drei Filialen in London und seit kurzem auch eine Niederlassung in Los Angeles. Die Webseite des Unternehmens bietet außerdem eine Vielzahl von Haarpflege- und Haarfärbeprodukten an, die sowohl online aber auch in einer Reihe von stationären Ladengeschäften erhältlich sind.

Die britische Singer-Songwriterin FKA Twigs und das Model Suki Waterhouse gehören zu den prominenten Kunden von Bleach London, wo die Preise für Haarbehandlungen bei happigen 454 Euro starten.

Georgia May Jagger: Modedesignerin

<p>Dave J Hogan/Dave J Hogan/Getty Images</p>

Dave J Hogan/Dave J Hogan/Getty Images

2015 stieg Georgia May (im Bild mit ihrem berühmten Vater) ins Modedesign-Business ein und brachte zusammen mit dem britischen Luxuslabel Mulberry eine „Rock 'n' Roll“-inspirierte Kollektion auf den Markt. Die ausgefallenen Biker-Lederjacken und Seidenschals passten perfekt zu der Tochter eines legendären Rockstars.

Auch für die Surf- und Skater-Marke Volcom entwarf Georgia May Kollektionen, darunter Linien, die vom Stil der 70er- und 80er-Jahre beeinflusst waren.

Georgia May Jagger: Wahl-Kalifornierin

<p>Mel Bouzad/Getty Images</p>

Mel Bouzad/Getty Images

2017 zog Georgia May in die kalifornische Metropole Los Angeles, wo sie dem Frontmann der Red Hot Chili Peppers, Anthony Kiedis, seine rund 2,5 Millionen Euro teure Wohnung abkaufte.

Im selben Jahr gewährte Georgia May der „Vogue“ einen Einblick in ihr neues Leben im Golden State und verriet: „Ich liebe es, nach Venice Beach zu gehen und in der Rainbow Bar einen Drink zu bestellen.“ Die Rainbow Bar & Grill auf dem Sunset Strip – schon in Musikvideos von Metallica und Guns N' Roses verewigt – ist der Hotspot für Prominente.

Gabriel Jagger

<p>David M. Benett/Dave Benett/Getty Images for whynow</p>

David M. Benett/Dave Benett/Getty Images for whynow

Gabriel Jagger ist das vierte und jüngste Kind, das Mick Jagger zusammen mit Jerry Hall hat. Der zweitälteste Sohn des Rockstars wurde am 9. Dezember 1997 in London geboren. Und obwohl nichts über das Vermögen des ultra-privaten Junior-Jagger bekannt ist, haben wir doch einen Einblick in seine Karriere...

Gabriel Jagger: Journalist

<p>David M. Benett/Dave Benett/Getty Images for whynow</p>

David M. Benett/Dave Benett/Getty Images for whynow

Gabriel absolvierte eine Journalistenausbildung bei der in London ansässigen Tageszeitung „Times“, die seinem Ex-Stiefvater und milliardenschweren Medienmogul Rupert Murdoch gehört. 2019 machte sich Gabriel mit „WhyNow“ selbstständig. Die abonnementbasierte Multimedia-Plattform bietet Artikel, Videos und Audio-Inhalte über Kunst, Kultur und Musik an.

Gabriel Jagger: Hochzeit im Herrenhaus

<p>Anya Campbell via Getty Images</p>

Anya Campbell via Getty Images

Im Vergleich zu seinen älteren Geschwistern hält sich der eher schüchterne Jagger-Spross eher aus dem Rampenlicht heraus. 2021 heiratete Gabriel in Rupert Murdochs knapp zwölf Millionen Euro teurem Herrenhaus Holmwood House auf dem englischen Land die Schweizerin Anouk Winzenried (im Bild). Bei der Zeremonie sollen nur enge Verwandte und Freunde anwesend gewesen sein.

Lucas Jagger

<p>Victor Boyko/Getty Images for Dsquared2</p>

Victor Boyko/Getty Images for Dsquared2

Lucas wurde als siebtes Kind von Mick Jagger am 18. Mai 1999 geboren. Er ist sozusagen das Ergebnis einer Affäre zwischen dem Briten und der brasilianischen TV-Moderatorin Luciana Gimenez Morad. Die beiden lernten sich 1998 auf einer Party in Rio de Janeiro kennen. Jaggers Untreue war der Grund für das Beziehungs-Aus mit Jerry Hall.

Laut Medienberichten von 2017 strebte der damals 17-jährige Lucas ein Filmstudium in Amerika an. Über seine Karriere oder sein Nettovermögen ist kaum mehr bekannt.

Lucas Jagger: Der nächste Fashionista?

<p>Pascal Le Segretain/Getty Images For Louis Vuitton</p>

Pascal Le Segretain/Getty Images For Louis Vuitton

Anfang 2022 wurde Lucas auf der Pariser Modewoche gesichtet. Mit einer schwarzen Bomberjacke, Lederstiefeln, rotem Nagellack und Statement-Ringen war der Jagger-Sohn seinem berühmten Vater wie aus dem Gesicht geschnitten.

Im Sommer 2022 sah man das fashionversierte Jagger-Kind auf der Mailänder Modewoche in der ersten Reihe sitzen, neben Schauspielern wie „Der junge Inspektor Morse“-Darsteller Anson Boon und dem „Stranger Things“-Star Noah Schnapp.

Lucas Jagger: Brasilianische Wurzeln

<p>Lucasjagger/instagram</p>

Lucasjagger/instagram

Vermutlich lebt Lucas zusammen mit seiner Mutter in der brasilianischen Stadt São Paulo. Dort wurde er mit einer Reihe berühmter Freunde abgelichtet, zum Beispiel mit YouTube-Star Marcela Montellato.

Deveraux Jagger

<p>melhamrick/Instagram</p>

melhamrick/Instagram

Deveraux ist Jaggers jüngster Spross, der am 8. Dezember 2016 das Licht der Welt erblickte. Seine Geburt sorgte für mediales Interesse, da Papa Mick zu diesem Zeitpunkt 73 Jahre und Mama Melanie 29 Jahre alt waren.

Mit Deveraux‘ Mutter, der amerikanischen Choreografin Melanie Hamrick, ist der „Rolling Stones“-Sänger seit 2014 liiert. Ob Micks jüngster Sohn mal in die musikalischen Fußstapfen seines Vaters treten wird, darauf darf man gespannt sein...