Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden
  • DAX

    18.155,39
    -98,79 (-0,54%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,45
    -40,28 (-0,81%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Gold

    2.379,70
    +10,70 (+0,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0696
    -0,0010 (-0,10%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.514,98
    -2.215,05 (-3,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.338,75
    -21,57 (-1,59%)
     
  • Öl (Brent)

    81,31
    +0,02 (+0,02%)
     
  • MDAX

    25.414,93
    -300,83 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.281,20
    -30,22 (-0,91%)
     
  • SDAX

    14.513,75
    -85,81 (-0,59%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.221,68
    -50,78 (-0,61%)
     
  • CAC 40

    7.626,53
    -44,81 (-0,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     

Die Shopify-Aktie korrigiert aufgrund seiner Bewertung. Aber das Unternehmen liefert ab!

Ein Smartphone, auf dem das Logo des E-Commerce-Unternehmens Shopify zu sehen ist
Ein Smartphone, auf dem das Logo des E-Commerce-Unternehmens Shopify zu sehen ist

Der Wachstumstrend bei der Shopify-Aktie bleibt zum Auftakt des neuen Geschäftsjahres klar positiv. Das Bruttowarenvolumen erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 23 % auf 60,9 Mrd. US-Dollar. Auch der Umsatz verzeichnete ein Wachstum von 23 % auf 1,9 Mrd. US-Dollar.

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, wie sich der Subskriptionsumsatz von Shopify entwickelt. Dieses Umsatzsegment wuchs nämlich mit 33,77 % im Jahresvergleich und übertraf damit das Gesamtumsatzwachstum deutlich. Das ist insofern bemerkenswert, da der Subskriptionsumsatz eine höhere Bruttomarge aufweist (81,4 % im ersten Quartal im Vergleich zu 40,07 % Bruttomarge bei den „merchant solutions).

Das heißt, die zunehmenden wiederkehrenden Einnahmen, werden sukzessive positiv zur Steigerung der Profitabilität von Shopify beitragen. Schon heute machen die Subskriptionen etwas mehr als ein Viertel des Gesamtumsatzes aus. Wir gehen fest davon aus, dass sich dieser Anteil mittel- und langfristig noch weiter erhöhen wird.

Shopfiy generiert einen guten Free Cashflow

Den Dip der Shopify-Aktie nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen verstehen wir nur bedingt. Ja, die Aktie von Shopify genoss zuletzt eine etwas höhere Bewertung. Fundamental betrachtet verstehen wir jedoch die Enttäuschung des Marktes über das frische Zahlenwerk nicht.

WERBUNG

Wie bereits erläutert, ist das Unternehmen wieder in der Wachstumsspur. Dieses Wachstum soll auch im zweiten Quartal anhalten. Außerdem erwirtschaftete Shopify ein positives EBIT in Höhe von 86 Mio. US-Dollar (Vorjahr: minus 193 Mio. US-Dollar). Darüber hinaus generierte das Unternehmen 232 Mio. US-Dollar an freien Mittelzuflüssen. Das entspricht einer Marge von 12 %, die ebenfalls im Laufe des Jahres so beibehalten werden soll.

Shopify-Aktie: Ein echter Wermutstropfen bleibt jedoch

Der einzig echte Wermutstropfen ist das negative Nettoergebnis in Höhe von 273 Mio. US-Dollar. Dieses wurde durch „andere Ausgaben“ im Zusammenhang mit dem Verkauf des Logistik-Geschäfts negativ beeinflusst. Wir schätzen den freien Cashflow für das laufende Geschäftsjahr auf rund 1 Mrd. US-Dollar. Auf Basis des aktuellen Kursniveaus bedeutet das ein Multiple von rund 75, was sehr teuer erscheint. Mittelfristig dürfte die Bewertung der Shopify-Aktie gemessen an dieser Kennzahl recht hoch bleiben.

Langfristig erwarten wir jedoch einen Anstieg des freien Cashflows auf Basis einer sich verbessernden Marge. Hält das Wachstum und die Zunahme der Profitabilität des Unternehmens in dieser Form an, könnte das Unternehmen in 3 bis 4 Jahren gut in diese Premium-Bewertung hineinwachsen. Für Investoren, die dann schon dabei sind, dürfte dies in deutlich positiven Renditen resultieren.

Wo liegen die größten Chancen?

Shopify bietet nicht nur bestimmte Dienstleistungen an, sondern das Unternehmen ist eine Art Infrastruktur-Geber für den E-Commerce. Unternehmen jeder Größenordnung können mithilfe des Shopify-Ökosystems in den Onlinehandel starten. Shopify baut seine Plattform kontinuierlich aus und kann durch das Wachstum des E-Commerce und seiner Händler fortlaufende höhere Marktanteile gewinnen.

Wo liegen die größten Risiken bei der Shopify-Aktie?

Das Unternehmen verliert den Fokus und überhebt sich mit Übernahmen (z. B. Logistik) und wagt sich dadurch in Bereiche vor, die a) nicht zur Kernexpertise gehören und b) die Margen schrumpfen lassen.

Der Artikel Die Shopify-Aktie korrigiert aufgrund seiner Bewertung. Aber das Unternehmen liefert ab! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Offenlegung: Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Shopify.

Aktienwelt360 2024