Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 38 Minute
  • Nikkei 225

    26.432,85
    -371,75 (-1,39%)
     
  • Dow Jones 30

    31.029,31
    +82,32 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    19.127,31
    -409,61 (-2,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    429,41
    -10,25 (-2,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.177,89
    -3,65 (-0,03%)
     
  • S&P 500

    3.818,83
    -2,72 (-0,07%)
     

Schwesig: Auch Rentner müssen Energiegeld bekommen

SCHWERIN (dpa-AFX) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) fordert, das geplante Energiegeld auch Rentnerinnen und Rentnern zu gewähren. Die gestiegenen Strom- und Gaspreise träfen alle Haushalte, sagte Schwesig am Mittwoch. Auch von den Benzinpreisen seien Senioren betroffen, wenn sie beispielsweise zum Arzt oder Einkaufen fahren würden. "Viele Rentnerinnen und Rentner müssen auf jeden Euro schauen", sagte Schwesig.

Die Energiepreise sind auch Thema bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag. Dort will sich Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit Niedersachsen dafür einsetzen, dass auch Senioren in den Genuss des Energiegeldes kommen. Das Energiegeld in Höhe von 300 Euro soll bislang lediglich Beschäftigten gewährt werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.