Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    15.486,91
    -28,92 (-0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.166,64
    -0,19 (-0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    35.457,31
    +198,70 (+0,56%)
     
  • Gold

    1.787,40
    +16,90 (+0,95%)
     
  • EUR/USD

    1,1644
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    55.196,93
    +1.254,72 (+2,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.495,95
    +32,59 (+2,23%)
     
  • Öl (Brent)

    81,61
    -1,35 (-1,63%)
     
  • MDAX

    34.483,88
    -106,48 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.754,24
    +12,31 (+0,33%)
     
  • SDAX

    16.705,18
    -48,90 (-0,29%)
     
  • Nikkei 225

    29.255,55
    +40,03 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.211,46
    -6,07 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    6.670,59
    +0,74 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.129,09
    +107,28 (+0,71%)
     

Zukunftsentscheidung gefallen! So reagiert Schumacher

·Lesedauer: 2 Min.
Zukunftsentscheidung gefallen! So reagiert Schumacher
Zukunftsentscheidung gefallen! So reagiert Schumacher

Mick Schumacher geht auch in seiner zweiten Formel-1-Saison für das US-Team Haas an den Start.

Am Donnerstag vor dem Großen Preis von Russland (Sonntag, 14.00 Uhr im LIVETICKER) bestätigte der Rennstall den 22-Jährigen für das Jahr 2022. Schumachers Teamkollege bleibt der Russe Nikita Mazepin (22), der in Sotschi sein Heimrennen bestreitet (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1).

„Als Teil des Fahrerfelds in der Formel 1 lebe ich meinen Traum“, sagte Schumacher: „Das erste Jahr mit Haas ist sehr spannend, ich bin sicher, dass ich all die Erfahrungen, die ich sammle, im kommenden Jahr einbringen kann.“

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin am Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Das Hinterbänkler-Team hofft darauf, in der nächsten Saison unter dem grundlegend neuen technischen Reglement ein deutlich konkurrenzfähigeres Auto zu haben. „Mit den Ambitionen des Rennstalls und der Unterstützung durch Ferrari glaube ich natürlich, dass wir näher an das Feld heranrücken und um Punkte kämpfen können“, sagte Schumacher.

Eine Überraschung ist die Vertragsverlängerung nicht mehr, Teamchef Günther Steiner hatte in den vergangenen Wochen immer wieder eine baldige Einigung angekündigt. SPORT1 hatte bereits vor einigen Wochen über die geklärte Zukunft berichtet.

Bereits am Rande des Belgien-GP in Spa (29. August) hatte Schumi junior betont, dass es „momentan so aussieht“, als würde er bei Haas verlängern.

Spekulationen über Schumacher-Wechsel

Es hatte zuletzt auch Spekulationen über einen Wechsel des Deutschen zu Alfa Romeo gegeben. Das Team erhält wie Haas seinen Antrieb von Ferrari, die Zusammenarbeit zwischen dem US-Team und der Scuderia ist allerdings deutlich enger.

„Ich danke der Ferrari-Akademie für das Vertrauen und die Unterstützung, die sie mir weiterhin schenken“, sagte Schumacher. Seit 2019 wird er im Nachwuchsprogramm des Traditionsrennstalls gefördert, für den sein Vater Michael Schumacher seine größten Erfolge feierte.

2022 kommt es damit auch zu einer weiteren Zusammenarbeit von Schumacher und Mazepin, die bislang nicht ohne Konflikte verlief. Beide feierten in diesem Jahr ihr Formel-1-Debüt und konnten im unterlegenen Auto bisher keinen WM-Punkt einfahren (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1).

Zoff-Duell mit Mazepin setzt sich fort

Obwohl Haas fast immer am Ende des Feldes unterwegs ist, kamen sich die beiden Piloten im Verlauf der Saison auf der Strecke immer wieder in die Quere. Die teilweise überharten Duelle sorgten auf beiden Seiten für großen Unmut (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1).

Für Schumacher läuft das erste Jahr in der Königsklasse im Rahmen der Möglichkeiten dennoch ordentlich. Unter dem grundlegend neuen Reglement ab der Saison 2022 hofft Haas darauf, mit einem deutlich konkurrenzfähigeren Auto an den Start zu gehen (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1).

Schumacher hatte im Nachwuchsbereich die Titel in der Formel-3-EM (2018) und in der Formel 2 (2020) gewonnen. Seit 2019 wird er von Ferrari gefördert.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.