Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 5 Minuten
  • DAX

    13.968,90
    -87,44 (-0,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.687,75
    -17,10 (-0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    30.924,14
    -345,96 (-1,11%)
     
  • Gold

    1.693,70
    -7,00 (-0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,1945
    -0,0034 (-0,29%)
     
  • BTC-EUR

    40.119,00
    -1.771,95 (-4,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    957,10
    -30,11 (-3,05%)
     
  • Öl (Brent)

    65,36
    +1,53 (+2,40%)
     
  • MDAX

    31.127,27
    -181,94 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.262,37
    -8,21 (-0,25%)
     
  • SDAX

    14.909,53
    -86,81 (-0,58%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.660,57
    +9,69 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    5.803,92
    -26,73 (-0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,33 (-2,11%)
     

Scholz: Ankündigungen alleine reichen nicht - Impfstoff bleibt knapp

·Lesedauer: 1 Min.

VILSHOFEN (dpa-AFX) - Vizekanzler Olaf Scholz hat von seinen Kollegen in der Politik gefordert, auf Worte auch Taten folgen zu lassen. Es gehe nicht nur um schöne, spaßige Posen, sondern um eine Realität. "Und in der muss man was schaffen, da muss man was anpacken, und da müssen die Dinge auch klappen", betonte der SPD-Kanzlerkandidat am Mittwoch in seiner Rede zum politischen Aschermittwoch im bayerischen Vilshofen. Von Ankündigungen alleine sei noch nichts gelungen.

Scholz verwies außerdem darauf, dass noch eine ganze Zeit lang nicht genug Impfstoff zur Verfügung stehen werde. Aber die Zahl der Impfdosen nehme zu. "Und es wird so sein, dass wir in wenigen Wochen jede Woche Millionen Bürger und Bürgerinnen impfen können. Und dann möchte ich, dass es in dem Augenblick auch klappt", so Scholz.