Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 26 Minuten

Schäden nach heftigem Sturm und Tornados in Kansas

ANDOVER (dpa-AFX) - Heftige Stürme sind am Freitag durch die beiden US-Bundesstaaten Kansas und Nebraska gefegt. Es kam zu Tornados, zerstörerischen Windböen und Hagel, wie unter anderem die "Washington Post" am Samstag berichtete. Ein besonders großer Tornado entwickelte sich kurz vor Sonnenuntergang in den Vororten von Kansas' größter Stadt Wichita. Er richtete erhebliche Schäden an. Autos flogen durch die Luft, Häuser und Läden wurden zertrümmert. Berichte über Verletzte oder Tote lagen zunächst nicht vor. Die Gouverneurin von Kansas, Laura Kelly, rief den Ausnahmezustand aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.