Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 42 Minute
  • DAX

    17.406,66
    +36,21 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.876,69
    +21,33 (+0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    39.205,71
    +136,60 (+0,35%)
     
  • Gold

    2.035,10
    +4,40 (+0,22%)
     
  • EUR/USD

    1,0830
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    46.957,56
    -427,89 (-0,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,99
    -1,62 (-2,06%)
     
  • MDAX

    26.007,99
    -91,77 (-0,35%)
     
  • TecDAX

    3.400,78
    -4,23 (-0,12%)
     
  • SDAX

    13.761,16
    -63,60 (-0,46%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.677,04
    -7,45 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    7.961,61
    +50,01 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.111,80
    +70,18 (+0,44%)
     

Die Saudi Sports for All Federation heißt über 20.000 Teilnehmer beim Riyadh Marathon 2024 willkommen

Riyadh Marathon 2024 starting gun (Video: AETOSWire)
Riyadh Marathon 2024 starting gun (Video: AETOSWire)
Riyadh Marathon Presented by SAB (Graphic: AETOSWire)
Riyadh Marathon Presented by SAB (Graphic: AETOSWire)
Representing Kenya, Kigen Wilfred Kirwa won the men’s elite marathon, followed by Tilahun Abe Gashahun of Ethiopia in second place, and El Ghouz Anouar of Morocco in third place. Saudi Sports for All Federation’s President HRH Prince Khaled bin Alwaleed bin Talal Al Saud applauds the winners on the far left (Photo: AETOSWire)
Representing Kenya, Kigen Wilfred Kirwa won the men’s elite marathon, followed by Tilahun Abe Gashahun of Ethiopia in second place, and El Ghouz Anouar of Morocco in third place. Saudi Sports for All Federation’s President HRH Prince Khaled bin Alwaleed bin Talal Al Saud applauds the winners on the far left (Photo: AETOSWire)
The three winning participants in the women’s elite 42.2km segment all hailed from Ethiopia. Badane Bedatu Hirpa won the women’s elite marathon, Desta Nigist Muluneh came in second place, with Jebesa Zenebu Fikadu taking third place. Saudi Sports for All Federation’s President HRH Prince Khaled bin Alwaleed bin Talal Al Saud stands on the far left (Photo: AETOSWire)

RIAD, Saudi-Arabien, February 11, 2024--(BUSINESS WIRE)--Am 10. Februar nahmen über 20.000 Teilnehmer aus 125 Ländern, darunter eine Rekordzahl von 60 % saudischer Staatsangehöriger, an der dritten Auflage des Riyadh-Marathons teil, womit die Veranstaltung über 33 % mehr Teilnehmer als im Jahr 2023 verzeichnete, in dem 15.000 Läufer an den Start gingen.

Start- und Ziellinie sowie das dazugehörige Marathondorf befanden sich zum ersten Mal neben der Kingdom Arena und dem Boulevard World. Von dort aus konnten Teilnehmer aller Alters- und Leistungsklassen an einem von vier Rennen teilnehmen: dem Vollmarathon (42,2 km), dem Halbmarathon (21,1 km), dem 10-km-Lauf und dem 4-km-Familienlauf. An den vier Läufen nahmen insgesamt mehr als 20.000 Personen teil, wobei die Zahl der Läuferinnen mit über 7.200 einen deutlichen Anstieg verzeichnete. Insgesamt waren 64 % der Teilnehmer Männer und 36 % Frauen.

Die drei bestplatzierten männlichen Elite-Marathonläufer waren Kigen Wilfred Kirwa aus Kenia, Tilahun Abe Gashahun aus Äthiopien und El Ghouz Anouar aus Marokko, die mit 30.000, 20.000 bzw. 10.000 US-Dollar prämiert wurden. Die drei besten Elite-Marathonläuferinnen, die die gleichen Beträge erhielten, waren Badane Bedatu Hirpa, Desta Nigist Muluneh und Jebesa Zenebu Fikadu, alle aus Äthiopien. Die Preise für die Elite-Läufer im Halbmarathon begannen bei 5.000 US-Dollar für den ersten Platz.

Seine Königliche Hoheit Prinz Khaled bin Alwaleed bin Talal Al Saud, Vorsitzender der SFA, sagte: „Im Sinne des Mandats der Initiative Saudi Vision 2030 tragen Veranstaltungen wie diese zu einer gesünderen und glücklicheren Bevölkerung bei. Und mit der steigenden Zahl von Teilnehmern aus dem Ausland schärfen wir das Profil Saudi-Arabiens als Sportnation."

Shaima Saleh Al-Husseini, Managing Director der SFA, sagte: „Die bemerkenswerte Quote von 36 % weiblicher Beteiligung unterstreicht unsere konzertierten Bemühungen, Frauen durch Sport zu unterstützen, und trägt dazu bei, die ehrgeizigen Ziele der Saudi Vision 2030 zu verwirklichen. Dieser Meilenstein läutet eine bessere und gesündere Zukunft ein."

Das Event wurde von der Saudi Sports for All Federation (SFA) in Zusammenarbeit mit dem Sportministerium, dem saudi-arabischen olympischen und paralympischen Komitee und dem saudi-arabischen Leichtathletikverband organisiert. Zu den Sponsoren des Events gehörten die Saudi Awwal Bank und die Hauptsponsoren ROSHN, PepsiCo, ASICS, Twauniya, Genesis und Al Arabiya, die insgesamt Geldpreise im Wert von 197.000 US-Dollar an die Gewinner vergaben. Die Veranstaltung wurde außerdem von JPMorgan, Hisamitsu, Activia, L'Oréal, GSK, CALO, Kudu, Delta Sports und MDLBeast gesponsert.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240211011305/de/

Contacts

Norah Almohaimeed
nalmohaimeed@apcoworldwide.com