Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 47 Minute
  • Nikkei 225

    39.234,37
    +26,34 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    38.949,02
    -23,39 (-0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.049,84
    +5.292,04 (+10,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.947,74
    -87,56 (-0,55%)
     
  • S&P 500

    5.069,76
    -8,42 (-0,17%)
     

Sartorius will Verschuldung mit dem Verkauf eigener Vorzugsaktien drücken

GÖTTINGEN (dpa-AFX) -Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius DE0007165631 will seine Verschuldung mit dem Verkauf eigener Vorzugsaktien senken. Außerdem soll die strategische Flexibilität gestärkt werden, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Die Platzierung hat demnach ein Volumen von bis zu 200 Millionen Euro. Die Aktien werden professionellen Investoren in einem beschleunigten Verfahren unter Ausschluss der Bezugsrechte bestehender Anteilseigner angeboten. Mit der Aufnahme des Handels rechnet Sartorius für den 7. Februar.

Davon unabhängig wolle Sartorius' französischer börsennotierter Teilkonzern Sartorius Stedim Biotech (SSB) FR0013154002 sein Kapital um bis 1,2 Milliarden Euro erhöhen. Daran wollen sich die Deutschen mit einem Drittel beteiligen.

Anleger quittierten die Neuigkeiten mit Verkäufen. Der Aktienkurs von Sartorius sank auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um gut drei Prozent.