Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 10 Minuten
  • DAX

    18.427,67
    -130,03 (-0,70%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.877,74
    -39,06 (-0,79%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Gold

    2.414,50
    +7,20 (+0,30%)
     
  • EUR/USD

    1,0846
    -0,0012 (-0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.312,78
    -374,48 (-0,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.370,34
    +4,45 (+0,33%)
     
  • Öl (Brent)

    77,43
    +0,47 (+0,61%)
     
  • MDAX

    25.180,77
    -117,70 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,53
    -17,27 (-0,52%)
     
  • SDAX

    14.268,83
    -21,87 (-0,15%)
     
  • Nikkei 225

    39.154,85
    -439,54 (-1,11%)
     
  • FTSE 100

    8.146,47
    -20,90 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    7.519,82
    -78,81 (-1,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     

ROUNDUP: Scout24 steigert Umsatz und operatives Ergebnis deutlich

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Der Online-Immobilienmarktplatz Scout24 DE000A12DM80 (Immoscout24) hat im Auftaktquartal von neuen Geschäftskunden und dem Vertrieb von Mitgliedschaften profitiert. Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf knapp 122 Millionen Euro, wie das im MDax DE0008467416 gelistete Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Ein Stück weit noch besser entwickelte sich die Profitabilität. Sowohl Anleger als auch Aktionäre zeigten sich erfreut über die veröffentlichten Zahlen.

Die Scout24-Aktie legte daraufhin zunächst deutlich zu und erreichte den höchsten Stand seit September. Im weiteren Tagesverlauf schmolzen die Gewinne dann aber wieder ab. Am frühen Nachmittag notierten die Scheinnoch knapp ein Prozent im Plus bei 55,40 Euro. Seit Jahresbeginn haben sich die Papiere damit rund 18 Prozent an Wert zugelegt. Anleger mit einer Haltedauer von einem Jahr verzeichnen dagegen einen Rückgang von fast zehn Prozent.

Fast zwei Drittel der Gesamterlöse macht Scout24 mit Geschäftskunden. Zwischen Januar und März konnte der Konzern weitere Makler als Neukunden für seine Plattform gewinnen, die auch Mitgliedschaften abschlossen. Dagegen gingen die Erlöse mit Zusatzprodukten im Verkäufer- und Baufinanzierungsbereich zurück.

Der Rest des Gesamtumsatzes entfällt zum überwiegenden Teil auf das Privatkundensegment, in dem sich erneut die bezahlten Mitgliedschaften gut entwickelten. In den vergangenen Monaten hatte Scout24 allerdings auch an der Preisschraube gedreht. Mit einer sogenannten Plusmitgliedschaft können Wohnungssuchende dann etwa Vermieter priorisiert kontaktieren oder ihre Nachrichten werden im Postfach als erste angezeigt. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde sei leicht gestiegen, hieß es.

WERBUNG

Wegen geringerer Investitionen kletterte das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) noch etwas stärker als der Erlös. Mit 68,2 Millionen Euro lag der operative Gewinn 16,3 Prozent höher als noch im Vorjahreszeitraum. JPMorgan-Analyst Marcus Diebel sieht die Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells in den Quartalszahlen untermauert.

Die Jahresprognose bestätigte Vorstand. So rechnen die Manager weiter mit einem Umsatzplus von 12 Prozent im laufenden Jahr 2023. Der bereinigte operative Gewinn (Ebitda) dürfte um 13 Prozent steigen. Im Fokus steht dabei vor allem, die Profitabilität des Konzerns weiter zu steigern./ngu/knd/
----------------------------------------------------------------------------------------
https://www.scout24.com/media/scout24/Investor_Relations/Berichte_und_Praesentationen/2022/230504_Scout24_Q1_Praesentation.pdf
Baufinanzierung S. 5
Arpu privat S. 8
Weniger Investment S. 9

https://www.scout24.com/media/scout24/Investor_Relations/Berichte_und_Praesentationen/2022/230504_Scout24_IR_News_final_DE.pdf
Prognose S. 3