Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 51 Minuten
  • DAX

    18.592,16
    -85,71 (-0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.005,58
    -24,77 (-0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,74 (-0,55%)
     
  • Gold

    2.348,00
    -8,50 (-0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0838
    -0,0024 (-0,22%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.550,20
    -155,69 (-0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.457,98
    -26,71 (-1,80%)
     
  • Öl (Brent)

    80,42
    +0,59 (+0,74%)
     
  • MDAX

    26.870,87
    -263,79 (-0,97%)
     
  • TecDAX

    3.388,70
    -22,13 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.079,52
    -69,98 (-0,46%)
     
  • Nikkei 225

    38.556,87
    -298,50 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    8.235,87
    -18,31 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.000,28
    -57,52 (-0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,08 (+0,59%)
     

ROUNDUP: IT-Dienstleister Nagarro legt zum Jahresstart zu - Kurssprung bei Aktie

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Der IT-Dienstleister Nagarro DE000A3H2200 hat im ersten Quartal spürbar zugelegt und die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. "Wir gehen davon aus, dass mit wachsendem Vertrauen in der Wirtschaft auch die Möglichkeiten für transformative Arbeit mit unseren Kunden zunehmen werden", sagte Unternehmenschefin Monika Gupta. Die Nagarro-Aktien zogen am Dienstag kräftig an.

Die Papiere des IT-Dienstleisters stiegen am Vormittag um fast 17 Prozent auf 84,60 Euro und dämmten ihr bisheriges Jahresminus deutlich ein. Analyst Martin Comtesse von Jefferies hob in einer ersten Reaktion die gute Verbesserung gegenüber dem Vorquartal hervor - sowohl beim Umsatz als auch der Profitabilität. Trotz nach wie vor zurückhaltender Kunden sei der Ausblick bestätigt worden.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal verglichen zum Vorjahreszeitraum um 3,8 Prozent auf 238,3 Millionen Euro, wie das im SDax DE0009653386 notierte Unternehmen am Dienstag in München mitteilte. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um knapp ein Viertel auf 39,2 Millionen Euro. Die entsprechende Marge legte von 13,7 auf 16,4 Prozent zu. Unter dem Strich verdiente Nagarro mit 16,6 Millionen Euro knapp zehn Prozent mehr.

Nach mehreren Prognosesenkungen im vergangenen Jahr erwartet Nagarro 2024 bessere Geschäfte. Im laufenden Jahr visiert das Management weiterhin einen Umsatz in der Größenordnung von einer Milliarde Euro bei konstanten Wechselkursen an. Die operative Marge soll bei rund 14 Prozent liegen, bis 2026 soll sie sich auf 18 Prozent verbessern. Der IT-Dienstleister hatte zuvor eine schwache Auslastung deutlich zu spüren bekommen und Stellen abgebaut.