Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 58 Minuten
  • DAX

    15.129,87
    +1,60 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.170,89
    +7,44 (+0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    34.086,04
    +368,95 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.939,50
    -5,80 (-0,30%)
     
  • EUR/USD

    1,0883
    +0,0017 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    21.155,40
    -62,12 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    524,33
    +5,54 (+1,07%)
     
  • Öl (Brent)

    79,14
    +0,27 (+0,34%)
     
  • MDAX

    28.920,87
    +107,62 (+0,37%)
     
  • TecDAX

    3.186,49
    +6,40 (+0,20%)
     
  • SDAX

    13.153,57
    +89,94 (+0,69%)
     
  • Nikkei 225

    27.346,88
    +19,77 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.784,46
    +12,76 (+0,16%)
     
  • CAC 40

    7.085,72
    +3,30 (+0,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.584,55
    +190,74 (+1,67%)
     

ROUNDUP: Google-Konzern Alphabet streicht 12 000 Stellen

MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) -Als nächstes Schwergewicht der Tech-Branche will der Google US02079K1079-Mutterkonzern Alphabet US02079K3059 tausende Arbeitsplätze streichen. Weltweit sollen rund 12 000 Jobs wegfallen, wie Firmenchef Sundar Pichai in einer am Freitag veröffentlichten E-Mail an die Mitarbeiter schrieb. Das entspricht rund sechs Prozent der Belegschaft. Pichai deutete an, dass Bereiche außerhalb des Kerngeschäfts demnach stärker betroffen sein werden: Man wolle die Belegschaft an die zentralen Prioritäten des Konzerns anpassen.

Erst diese Woche hatte Microsoft US5949181045 die Streichung von 10 000 Stellen angekündigt. Davor gaben Amazon US0231351067 den Abbau von 18 000 Jobs bekannt und der Facebook-Konzern Meta US30303M1027 von 11 000 Stellen. Die Tech-Konzerne hatten mit dem boomenden Geschäft in der Corona-Pandemie ihre Mitarbeiterzahlen zum Teil deutlich aufgestockt. Zuletzt verlangsamte sich die Geschäftsentwicklung jedoch unter anderem wegen der Konjunktursorgen und der hohen Inflation.