Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    38.789,52
    -65,85 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,74 (-0,55%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.386,92
    +849,98 (+1,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.450,69
    -45,77 (-3,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,08 (+0,59%)
     
  • S&P 500

    5.306,04
    +1,32 (+0,02%)
     

ROUNDUP: Autoliv schließt 2025 Werk in Elmshorn - mehr als 500 Beschäftigte

HAMBURG/STOCKHOLM (dpa-AFX) -Der schwedische Autozulieferer Autoliv will sein Werk im schleswig-holsteinischen Elmshorn 2025 schließen. Das Unternehmen beabsichtige, "das technische Zentrum sowie den Großteil der kundenorientierten Aktivitäten bis Anfang 2025 in die bestehende Anlage in Dachau zu verlagern", teilte die Autoliv Inc am Donnerstag in Stockholm mit. "Von dieser Veränderung wären mehr als 500 Mitarbeiter betroffen, die heute in Elmshorn arbeiten", hieß es. Autoliv wolle mit Betriebsräten und der Gewerkschaft in einen Dialog treten, "um die für die betroffenen Mitarbeiter am besten geeigneten Regelungen Bestimmungen zu finden".

Von der IG Metall hieß es, die Beschäftigten hätten erst am Donnerstag von den Plänen erfahren. "Das muss man erstmal sacken lassen", sagte der Geschäftsführer der IG Metall Unterelbe, Kai Trulsson, der dpa. Er kündigte an, die Gewerkschaft wolle am Montag mit den Betriebsräten über das weitere Vorgehen beraten.

Die Standortentscheidung ist Teil eines Anfang Juni verkündeten radikalen Kostensparprogrammes, mit dem weltweit 6000 direkte Stellen sowie 2000 "indirekte Stellen" wegfallen, insgesamt 11 Prozent der Gesamtbelegschaft. "Autoliv beschleunigt seine globalen strukturellen Kostensenkungen, insbesondere in seinen europäischen Betrieben", heißt es in der Mitteilung vom Donnerstag. "In Übereinstimmung mit unserer früheren Ankündigung sind dies die ersten Maßnahmen zur Reduzierung unserer Gesamtbelegschaft und wichtige Schritte zur Optimierung unserer geografischen Präsenz", wird Vorstandschef Mikael Bratt zitiert.

Autoliv ist ein weltweit führender Hersteller von Sicherheitstechnik für Autos und produziert unter anderem Airbags und Sicherheitsgurte. Der Standort Elmshorn war bereits früher von Stellenstreichungen betroffen. So wurde vor knapp drei Jahren angekündigt, etwa 270 Arbeitsplätze nach Osteuropa zu verlagern. Parallel zur Schließung des Standortes Elmshorn soll auch der Autoliv-Standort im britischen Congleton mit rund 250 Beschäftigten geschlossen werden.