Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 45 Minuten
  • Nikkei 225

    28.383,94
    -224,65 (-0,79%)
     
  • Dow Jones 30

    34.269,16
    -473,66 (-1,36%)
     
  • BTC-EUR

    47.016,73
    +942,45 (+2,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.536,53
    +1.293,85 (+533,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.389,43
    -12,43 (-0,09%)
     
  • S&P 500

    4.152,10
    -36,33 (-0,87%)
     

ROUNDUP/Aktien New York: Dow steigt auf Rekordhoch - Goldman Sachs an der Spitze

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> ist am Mittwoch im frühen Handel auf ein Rekordhoch gestiegen. Er rückte um 0,55 Prozent auf 33 861 Punkte vor und wurde von den Kursgewinnen der Goldman-Sachs-Aktie <US38141G1040> angetrieben nach einem Rekordgewinn der Investmentbank. Am Vortag war der Dow noch mit leichten Verlusten hinter anderen großen US-Börsenbarometern zurückgeblieben.

Auch der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> erreichte einen weiteren Höchststand. Zuletzt lag er mit 0,19 Prozent auf 4149 Zähler im Plus. Der am Dienstag auf ein weiteres Rekordhoch gestiegene Nasdaq 100 <US6311011026> hinkte hingegen mit minus 0,11 Prozent auf 13 971 Punkte diesmal etwas hinterher. Die Kurse von Trendsettern und Schwergewichten wie Amazon <US0231351067>, Apple <US0378331005>, Facebook und Netflix <US64110L1061> gaben nach.

Goldman Sachs <US38141G1040> überzeugte die Anleger mit einem rekordhohen Quartalsgewinn von 6,7 Milliarden US-Dollar. Mit einem Kursplus von 3,5 Prozent setzten sich die Aktien an die Spitze des Dow. Die Investmentbank profitierte vor allem von einem Boom im Wertpapierhandel und im Kapitalmarktgeschäft.

Die Kurse von JPMorgan <US46625H1005> und Wells Fargo <US9497461015> konnten dagegen nicht von den Quartalsberichten der beiden Geldhäuser profitieren und gaben nach. JPMorgan-Chef James Dimon sagte, die Kreditnachfrage bleibe "herausfordernd". Hintergrund sind die gestiegenen Kapitalmarktzinsen, die bereits das Hypothekengeschäft beeinträchtigen können.

Daneben richtet sich die Aufmerksamkeit auf den Börsengang von Coinbase <US19260Q1076>. Die Aktien der größten US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin werden an diesem Mittwoch erstmals an der New Yorker Tech-Börse Nasdaq gehandelt. Der erste Kurs lag bei 340 US-Dollar, der Referenzpreis hatte bei 250 Dollar gelegen.

Der Zeitpunkt für den Börsengang könnte angesichts der aktuellen Bitcoin-Rekordjagd kaum günstiger sein. Die Finanzmärkte fiebern seit Wochen auf das Debüt hin. Für die boomende, aber lange als abenteuerliche Randerscheinung der Finanzwelt abgetane Nische der Cyber-Devisen ist es ein Meilenstein auf dem Weg in den Wall-Street-Mainstream.