Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.239,52
    +5,81 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    38.952,82
    -116,41 (-0,30%)
     
  • Bitcoin EUR

    52.626,23
    +2.395,57 (+4,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.032,23
    +55,97 (+0,35%)
     
  • S&P 500

    5.074,45
    +4,92 (+0,10%)
     

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax mutlos vor Zahlen der US-Tech-Riesen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 hat am Dienstag nach einem halbherzigen Rekordversuch schnell an Schwung verloren. Kurz nach dem Börsenstart fehlten dem deutschen Leitindex bei 16 999 Punkten nur wenige Punkte zu seiner Bestmarke aus dem Dezember. Am Ende rettete er aber nur ein Plus von 0,18 Prozent auf 16 972,34 Punkte ins Ziel. Der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Werte verabschiedete sich 0,34 Prozent tiefer mit 26 012,33 Punkten aus dem Handel.

Der Dax habe Angst vor der eigenen Courage bekommen, hieß es aus dem Markt. Verwunderlich ist das angesichts der anstehenden Quartalsberichte einiger Tech-Riesen aus den USA nicht. Deren schon hohe Bewertungen ließen keinen Spielraum für Enttäuschungen, schrieb Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Nach US-Börsenschluss legen der Softwarekonzern Microsoft US5949181045 und die Google-Mutter Alphabet US02079K3059 Zahlen vor. Im weiteren Wochenverlauf folgen Apple US0378331005, Amazon US0231351067 und die Facebook-Mutter Meta US30303M1027.

Zudem entscheidet die US-Notenbank Fed am Mittwochabend über ihre weitere Geldpolitik. Die an den Finanzmärkten heiß diskutierte Frage ist, wann sie erstmals nach längerer Zeit wieder die Zinsen senkt und wie oft das in diesem Jahr geschehen wird.

An den europäischen Börsen agierten die Anleger am Dienstag etwas mutiger. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 gewann letztlich 0,5 Prozent. Auch in Paris und London fielen die Kursgewinne etwas höher aus als in Frankfurt - der Pariser Cac 40 FR0003500008 schaffte es sogar auf ein Rekordhoch. In New York zeigte der US-Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 zum europäischen Handelsende wenig bewegt.

Unter den deutschen Einzelwerten stach Delivery Hero DE000A2E4K43 negativ heraus. Die Aktien erreichten ein Rekordtief und gingen als MDax-Schlusslicht 5,3 Prozent tiefer aus dem Handel. Der Essenslieferdienst stieg aus seiner Beteiligung am Konkurrenten Deliveroo GB00BNC5T391 aus und platzierte diese mit einem gut siebenprozentigen Abschlag zum Deliveroo-Schlusskurs vom Vortag. Den Preisabschlag nannte ein Händler ein "nicht gerade überzeugendes Signal". Beim Einstieg vor rund zweieinhalb Jahren habe Delivery Hero etwa das Dreifache für den nun veräußerten Anteil bezahlt. Im Sog von Delivery Hero verloren die Papiere des Kochboxen-Lieferanten Hellofresh um 2,4 Prozent.

Eine Razzia der EU-Kartellbehörden bei mehreren Reifenherstellern brockte Continental DE0005439004 einen Kursrückgang um 1,5 Prozent ein. Die Hannoveraner bestätigten auf Anfrage eine solche Untersuchung. Die Brüsseler Behörde selbst nannte keine Firmennamen.

Dagegen eroberten die Aktien des Laborausrüsters Sartorius DE0007165631 mit plus 2,9 Prozent die Dax-Spitze. Ein schwacher Umsatzausblick von US-Konkurrent US-Wettbewerber Danaher US2358511028 hatte sie zeitweise deutlich belastet. Die Schweizer Großbank UBS konstatierte indes schon vor der Wende am Markt eine Kaufgelegenheit.

Die Aktien von SAP DE0007164600 stellten gleich zwei Bestmarken auf: Mit 163,08 Euro schafften sie ein weiteres Rekordhoch. Damit erreichte der Softwarekonzern zudem erstmals einen Börsenwert von 200 Milliarden Euro und führt die Rangliste der wertvollsten Dax-Titel klar an. Am Ende reichte es aber nur für ein moderates Kursplus.

Der Euro EU0009652759 zeigte sich wenig bewegt mit zuletzt 1,0843 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs davor auf 1,0846 (Montag: 1,0823) Dollar festgesetzt.

Die Umlaufrendite deutscher Bundesanleihen stieg von 2,23 Prozent am Vortag auf 2,24 Prozent. Der Rentenindex Rex DE0008469107 fiel um 0,03 Prozent auf 126,14 Punkte. Der Bund-Future DE0009652644 verlor 0,33 Prozent auf 134,67 Zähler./gl/he

--- Von Gerold Löhle, dpa-AFX ---