Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 52 Minute
  • DAX

    17.405,00
    +34,55 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.877,05
    +21,69 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    39.157,16
    +88,05 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.035,30
    +4,60 (+0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,0837
    +0,0009 (+0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.171,13
    -81,90 (-0,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,92
    -1,69 (-2,15%)
     
  • MDAX

    26.007,43
    -92,33 (-0,35%)
     
  • TecDAX

    3.402,63
    -2,38 (-0,07%)
     
  • SDAX

    13.758,00
    -66,76 (-0,48%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.685,60
    +1,11 (+0,01%)
     
  • CAC 40

    7.963,61
    +52,01 (+0,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.120,30
    +78,68 (+0,49%)
     

ROUNDUP 2: Delivery Hero trennt sich Deliveroo-Beteiligung

(Neu: Beteiligung verkauft)

BERLIN (dpa-AFX) - Der Essenslieferdienst Delivery Hero DE000A2E4K43 hat seine Beteiligung am britischen Branchenkollegen Deliveroo GB00BNC5T391 abgestoßen. Rund 68 Millionen Deliveroo-Papiere - circa 4,5 Prozent der Deliveroo Class A Aktien - seien zu je 113 Pence in einem beschleunigten Verfahren an institutionelle Investoren verkauft worden, wie der im MDax DE0008467416 notierte Konzern am Montagabend mitteilte. Das ist ein Abschlag von gut sieben Prozent auf den Montagschlusskurs. Beim Einstieg dürfte Delivery Hero deutlich mehr gezahlt haben.

Auf Basis des Schlusskurses von Deliveroo ergibt sich ein Wert der Beteiligung von rund 77 Millionen britischen Pfund (rund 90 Mio Euro). Eine rund fünfprozentige Beteiligung von Delivery Hero hatte Deliveroo im August 2021 bekannt gegeben. Damals - zum Hoch der Corona-Pandemie, als viele Menschen sich Essen liefern ließen - hatte die Deliveroo-Aktien deutlich mehr gekostet als aktuell.

Der Abschluss der Platzierung werde für den 1. Februar erwartet, hieß es weiter. Anschließend werde Delivery Hero keine weiteren Anteile an Deliveroo mehr halten. Die Erlöse aus dem Verkauf sollen für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Die in den vergangenen Monaten arg gebeutelte Delivery-Hero-Aktien hatten am frühen Abend nach der Ankündigung des Beteiligungsverkaufs auf der Handelsplattform Tradegate zunächst zugelegt. Am Ende hatten sie aber nahe ihres Xetra-Schlusses von 22,59 Euro notiert. Zum Vergleich: Ihr Rekordhoch hatten die Anfang 2021 mit gut 145 Euro markiert. Vor allem ab Ende 2021 war es dann deutlich nach unten gegangen.