Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 27 Minuten
  • Nikkei 225

    27.686,40
    -199,47 (-0,72%)
     
  • Dow Jones 30

    33.597,92
    +1,58 (+0,00%)
     
  • BTC-EUR

    16.040,01
    -308,07 (-1,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    394,86
    -7,18 (-1,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.958,55
    -56,34 (-0,51%)
     
  • S&P 500

    3.933,92
    -7,34 (-0,19%)
     

Roche erzielt starke Ergebnisse in Studie mit Herzinsuffizienz-Patienten

BASEL (dpa-AFX) -Eine Roche CH0012032048-Studie zur Behandlung von Patienten mit akuter Herzinsuffizienz wurde wegen der starken Ergebnisse vorzeitig beendet. Die Strong-HF-Studie, in der auch der Roche-Biomarker Elecsys NT-proBNP eingesetzt wurde, sei aufgrund der überlegenen Wirksamkeit des aktiven Studienarms im Vergleich zur üblichen Standardbehandlung vorzeitig abgebrochen worden, da eine Fortsetzung der üblichen Behandlung als unethisch erachtet wurde, wie der Konzern am Mittwoch in Basel mitteilte.

Die Studie biete die Möglichkeit, die Zahl der Todesfälle und der Wiederaufnahmen von Patienten mit Herzinsuffizienz deutlich zu senken. Zudem habe das Konzept der Studie gezeigt, dass mit dem empfohlenen Ansatz die Lebensqualität von mehr Patienten mit Herzinsuffizienz verbessert werden könne.

Die Ergebnisse wurden auf der Late-Breaking Scientific Session der American Heart Association (AHA) vorgestellt und gleichzeitig in der Zeitschrift Lancet veröffentlicht, wie Roche weiter mitteilte.