Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 46 Minuten

Riege der Spitzenweingüter erweitert sich an Unstrut und Elbe

MAINZ/MEISSEN (dpa-AFX) - Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) hat sich im Osten erweitert. Neu aufgenommen wurden das Weingut Böhme & Töchter in Gleina an der Unstrut sowie das Weingut Martin Schwarz in Meißen an der Elbe, wie der Verband in Mainz mitteilte. Mit der ersten Aufnahme neuer Mitglieder in diesem Jahr zählt der VDP damit 202 Betriebe. Mit seinen Vorgaben zur Produktion und einer Pyramide von Qualitätsstufen übt der VDP erhebliche Wirkung auf die gesamte Branche aus und beeinflusste zuletzt auch die Neufassung des deutschen Weinrechts.

Das Anbaugebiet Sachsen hat damit jetzt drei VDP-Weingüter, in Saale-Unstrut sind es vier. Die Region mit den meisten Verbandsmitgliedern ist der Rheingau, dort sind es 32. Danach folgen das Anbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer mit 31 Betrieben. 28 sind es in Franken und 27 in der Pfalz. Danach folgen Baden mit 20 und das größte deutsche Weinanbaugebiet Rheinhessen mit 19 VDP-Mitgliedern.