Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 17 Minuten
  • DAX

    12.629,49
    +228,29 (+1,84%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.424,82
    +64,99 (+1,93%)
     
  • Dow Jones 30

    30.967,82
    -129,44 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.766,80
    +2,90 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0270
    0,0000 (-0,00%)
     
  • BTC-EUR

    19.684,31
    -35,41 (-0,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    437,93
    -2,09 (-0,48%)
     
  • Öl (Brent)

    101,03
    +1,53 (+1,54%)
     
  • MDAX

    24.979,27
    +344,27 (+1,40%)
     
  • TecDAX

    2.908,88
    +61,23 (+2,15%)
     
  • SDAX

    11.765,32
    +188,32 (+1,63%)
     
  • Nikkei 225

    26.107,65
    -315,82 (-1,20%)
     
  • FTSE 100

    7.181,81
    +156,34 (+2,23%)
     
  • CAC 40

    5.906,03
    +111,07 (+1,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.322,24
    +194,39 (+1,75%)
     

Reiseaktien erholen sich dank weichender Omikron-Sorgen: Grafik

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Reise- und Freizeitaktien führten am Donnerstag die Kursgewinne in Europa an und stiegen auf ein Einmonatshoch. Grund dafür ist die Hoffnung, dass Omikron zu weniger Krankenhausaufenthalten führen könnte als der Delta-Stamm. Die Branche ist in diesem Jahr der schlechteste Performer der 20 Sub-Indizes des Stoxx 600 Index, der über 20% gestiegen ist, mit einem Plus von nur 3%. Selbst die Gewinnwarnung von Ryanair Holdings Plc konnte den Kursen von Fluggesellschaften heute nichts anhaben.

Most Read from Bloomberg

Überschrift des Artikels im Original:

Battered European Travel Stocks Bounce on Easing Fears: Chart

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.