Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.150,03
    +17,18 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,01
    +4,03 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.978,08
    +28,67 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.927,60
    -2,40 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0018 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    21.529,06
    +221,03 (+1,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,66
    +9,65 (+1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,38
    -1,63 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.075,86
    +285,46 (+0,99%)
     
  • TecDAX

    3.203,45
    -0,19 (-0,01%)
     
  • SDAX

    13.303,15
    +69,75 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.382,56
    +19,81 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.765,15
    +4,04 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.097,21
    +1,22 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.621,71
    +109,30 (+0,95%)
     

Deutscher Rennstall rüstet auf

Deutscher Rennstall rüstet auf
Deutscher Rennstall rüstet auf

Das deutsche Profi-Radteam Bora-hansgrohe hat seinen Kader für die Saison 2023 mit dem Franzosen Victor Koretzky komplettiert. (NEWS: Alles zum Radsport)

Der 28-Jährige, der seine bislang größten Erfolge auf dem Mountainbike gefeiert hat, soll im kommenden Jahr für Bora vermehrt auf der Straße zum Einsatz kommen.

Bora holt Mountainbike-Spezialist: „Wird immer wichtiger“

Koretzky wird zugleich aber auch weiterhin im Gelände unterwegs sein und sowohl Mountainbike- als auch Gravel-Rennen bestreiten.

„Wir haben uns ja schon in der Vergangenheit vereinzelt auch abseits der Straße präsentiert, mit der Verpflichtung von Victor gehen wir dieses Thema aber nun strategisch an“, sagte Teamchef Ralph Denk.

Und fügte an: „In unserem Sport wird es immer wichtiger, auf unterschiedlichen Terrains präsent zu sein. Vom Fahrertyp her kann ich mir gut vorstellen, dass ihm der eine oder andere Halbklassiker im Frühjahr gut liegen müsste.“

Koretzky stand zuletzt beim Team B&B Hotels-KTM unter Vertrag.