Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 26 Minuten

Die Quoten: Rückenwind für den RTL-'Schiffsarzt'

BERLIN (dpa-AFX) -"Der Schiffsarzt" von RTL LU0061462528 hat zum Auftakt eine recht gute Einschaltquote erreicht. Die erste Folge der Arztserie mit Moritz Otto und Anna Puck lockte am Dienstagabend ab 20.15 Uhr 2,28 Millionen (8,5 Prozent) an. Stärkster Sender beim Gesamtpublikum war das Erste, wo die Anwaltsserie "Die Kanzlei" mit Sabine Postel und Herbert Knaup 4,75 Millionen Menschen (17,7 Prozent) sehen wollten. Im Anschluss blieben bei der Klinikserie "In aller Freundschaft" 4,40 Millionen (17,1 Prozent) dran. Das ZDF-Porträt "König Charles III. - Die Zukunft der Windsors" kam auf 3,05 Millionen (11,4 Prozent).

ZDFneo hatte den Regionalkrimi "Nord Nord Mord: Sievers und die tödliche Liebe" mit Peter Heinrich Brix, Julia Brendler und Oliver Wnuk im Programm - 1,75 Millionen (6,6 Prozent) waren dabei.

Bei Sat.1 DE000PSM7770 zog die US-Krimiserie "Navy CIS" 1,45 Millionen (5,4 Prozent) an. Die RTLzwei-Realityreihe "Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken" wollten 960 000 Leute sehen (3,8 Prozent). Die ProSieben-Dokuserie "Jenke. Crime." fand 700 000 Fans (2,8 Prozent).

Kabel eins strahlte die US-Komödie "Mr. Deeds" mit Adam Sandler, Winona Ryder und Steve Buscemi aus, das brachte 650 000 Menschen (2,6 Prozent) zum Einschalten. Auf Vox hatte die amerikanische Comedyserie "And Just Like That..." derweil 590 000 Zuschauer (2,2 Prozent).