Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 7 Minuten
  • Nikkei 225

    38.626,95
    -6,07 (-0,02%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.456,56
    -280,02 (-0,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.356,85
    -25,81 (-1,87%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     
  • S&P 500

    5.473,17
    -13,86 (-0,25%)
     

QS World University Rankings: Nachhaltigkeit 2024

Deutsche Exzellenz glänzt in der Nachhaltigkeitsbildung

LONDON, 5. Dezember 2023 /PRNewswire/ -- QS Quacquarelli Symonds, das weltweit tätige Analysehaus für Hochschulbildung, hat heute die zweite Ausgabe der QS World University Rankings : Nachhaltigkeit veröffentlicht.

QS Quacquarelli Symonds
QS Quacquarelli Symonds

Die Rankings bewerten die Universitäten nach ihrem sozialen Einfluss, ihrem Umwelteinfluss und ihrer Governance und bieten einen einzigartigen und detaillierten Rahmen, um zu beurteilen, wie die Universitäten die dringendsten globalen Herausforderungen angehen.  In der QS World University Rankings: Nachhaltigkeit 2024 sind 1403 Hochschulen aus 95 Ländern und Territorien vertreten, mehr als doppelt so viele wie in der letztjährigen Pilotausgabe. University of Toronto wurde zur nachhaltigsten Universität der Welt gekürt, gefolgt von der University of California, Berkeley (UCB) auf dem zweiten und der University of Manchester auf dem dritten Platz.

WERBUNG

Die Vereinigten Staaten sind mit 210 bewerteten Universitäten, inklusive einer Hochschule unter den Top 10, am stärksten vertreten, während das Vereinigte Königreich mit 93 Universitäten, inklusive zwei Hochschulen untern den Top 10, am zweitstärksten vertreten ist. Den dritten Platz belegt China mit 92 Universitäten, von denen allerdings keine unter den Top 100 zu finden ist.

QS World University Rankings: Nachhaltigkeit 2024 - Top 20

2024 Rang

Hochschule

Land

1

University of Toronto 

Kanada

2

University of California, Berkeley (UCB) 

Vereinigte Staaten

3

The University of Manchester 

Vereinigtes Königreich

4

University of British Columbia 

Kanada

5

The University of Auckland 

Neuseeland

6

Imperial College London 

Vereinigtes Königreich

7

The University of Sydney 

Australien

8

Lund University 

Schweden

9

The University of Melbourne 

Australien

10

Western University 

Kanada

=11

The University of New South Wales (UNSW Sydney) 

Australien

=11

Uppsala University 

Schweden

13

McGill University 

Kanada

14

Delft University of Technology 

Niederlande

=15

Massachusetts Institute of Technology (MIT) 

Vereinigte Staaten

=15

The University of Edinburgh 

Vereinigtes Königreich

17

University of Bristol 

Vereinigtes Königreich

18

ETH Zürich - Eidgenössische Technische Hochschule

Schweiz

19

Durham University 

Vereinigtes Königreich

20

University of Glasgow 

Vereinigtes Königreich

© QS Quacquarelli Symonds 2004-2022 TopUniversities.com Alle Rechte vorbehalten. 

Die Methodik von QS für die World University Rankings: Nachhaltigkeit 2024 basiert auf der Leistung der Universitäten in drei Bewertungskategorien:

  • Umweltauswirkungen (Zusammenfassung von drei Indikatoren: Ökologische Nachhaltigkeit, Umwelterziehung und Umweltforschung)

  • Soziale Auswirkungen (Zusammenfassung von fünf Indikatoren: Gleichstellung, Wissensaustausch, Auswirkungen der Bildung, Beschäftigungsfähigkeit und Ergebnisse sowie Gesundheit und Wohlbefinden)

  • Governance (Berücksichtigung von Faktoren im Zusammenhang mit Good Governance: Ethik, Einstellungspraktiken, Transparenz, Entscheidungsfindung usw.)

Jessica Turner, CEO von QS, unterstreicht die Rolle der QS-Nachhaltigkeits-Rankings als innovatives Instrument zur Bewertung des Fortschritts und der gemeinsamen Anstrengungen von Universitäten weltweit bei der Bewältigung drängender existenzieller Herausforderungen. Turner weist auf die zunehmende Bedeutung dieser Überlegungen für Studierende hin und stellt fest, dass ihre Entscheidungen für ein Studium nicht nur von den Berufsaussichten, sondern auch von ihren persönlichen Werten und Überzeugungen geleitet werden.

Turner sagt: "Für diese Generation markenbewusster Studierenden stellt die von ihnen gewählte Universität eine lebenslange Zugehörigkeit dar, die tief mit der persönlichen Identität und dem sozialen Bewusstsein verwoben ist."

Sie ergänzt: "Unsere Nachhaltigkeitsumfrage ergab einen auffälligen Trend: 79 % der internationalen Studieninteressenten halten die Nachhaltigkeitspraktiken einer Hochschule für äußerst oder sehr wichtig. Außerdem suchen 82 % aktiv nach Informationen über diese Praktiken, wenn sie sich über Hochschulen informieren. Dies zeigt eine klare Verschiebung der Prioritäten unter den heutigen Studierenden, die neben der akademischen Exzellenz zunehmend auch die sozialen und ökologischen Auswirkungen ihrer zukünftigen Alma Mater in Betracht ziehen."

Zusammenfassung: Deutschland

QS listet 48 deutsche Universitäten, von denen vier zu den 100 besten der Welt gehören, mehr als jedes andere Land in Kontinentaleuropa. Alle vier gehören zu den 10 nachhaltigsten Einrichtungen in Kontinentaleuropa. Hervorragend schneidet Deutschland im Bereich "Soziale Auswirkungen" ab, in dem sechs Universitäten zu den 100 besten der Welt gehören, mehr als doppelt so viele wie der nächste regionale Konkurrent Italien mit drei.

  • Bietet eine hervorragende Ausbildung, sowohl in Umweltthemen als auch in Themen, die mit sozialen Auswirkungen zu tun haben

  • Beschäftigt sich mit Herausforderungen bei der Beschäftigungsfähigkeit der Absolventen und den Ergebnissen der Absolventen

  • Zeigt akademische Fähigkeiten in der Umweltforschung

  • Sieht Raum für Verbesserungen bei der institutionellen Governance

  • Außergewöhnliche Lebensqualität und Unterstützung für Studierende und Mitarbeiter

 

Deutsche Hochschulen unter den Top 200 der Welt

2024 Rang

Hochschule

70

Technische Universität München

78

Universität zu Köln

91

Universität Hamburg

94

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

127

RWTH Aachen Universität

138

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

146

Leibniz Universität Hannover

170

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

181

Technische Universität Dresden

183

KIT, Karlsruher Institut für Technologie

185

Goethe-Universität Frankfurt am Main

192

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Deutschland: Im Fokus

  • Deutschland verfügt über einen der nachhaltigsten Hochschulsektoren in Kontinentaleuropa: Vier der zehn bestplatzierten Universitäten der Region sind deutsche Hochschulen, mehr als in jedem anderen Land.

Kontinentaleuropäische Universitäten unter den Top 100 der Welt

2024 Rang

Einrichtung

Standort

14

Delft University of Technology

Niederlande

18

ETH Zürich - Eidgenössische Technische Hochschule

Schweiz

21

Ghent University

Belgien

70

Technische Universität München

Deutschland

75

Wageningen University & Research

Niederlande

76

Universitat de Barcelona

Spanien

78

Universität zu Köln

Deutschland

91

Universität Hamburg

Deutschland

94

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Deutschland

 

  • Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist die leistungsstärkste Universität Kontinentaleuropas im QS-Indikator für Gleichstellung und belegt weltweit den 24. Platz. Dies deutet auf eine hervorragende Vielfalt bei Studierenden, Mitarbeitern und Führungskräften, eine wirksame Antidiskriminierungspolitik und die Unterstützung von Behinderten hin. Die Universität zu Köln schneidet bei diesem Indikator ebenfalls gut ab und belegt mit Rang 72 den fünftbesten Platz in Europa.

  • Im Bereich Wissensaustausch, dem QS-Maß für Zusammenarbeit, Forschungsaustausch und gesellschaftliches Engagement, ist die Technische Universität München die bestplatzierte Universität in Deutschland und die zweitbeste in Kontinentaleuropa. Weltweit liegt sie bei diesem Indikator auf dem 32. Platz. Zwei weitere deutsche Universitäten befinden sich unter den Top 100 der Welt: die Technische Universität Dresden (Rang 54) und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (Rang 73).

  • Deutsche Einrichtungen bieten eine hervorragende Ausbildung in Fächern mit dem Potenzial, positive gesellschaftliche Auswirkungen zu erzeugen, wie Politik, Recht oder Bildung. Fünf deutsche Universitäten gehören zu den 100 besten der Welt, was die Auswirkungen der Bildung angeht. Dieser Indikator in Kontinentaleuropa allerdings wettbewerbsfähig, wobei der deutsche Spitzenreiter, die Ludwig-Maximilians-Universität München, weltweit auf dem 24. Platz und in Europa auf dem 10. Platz liegt.

Auswirkungen der Bildung: Deutsche Hochschulen unter den Top 100

Hochschule

Ergebnis

Rang

Ludwig-Maximilians-Universität München

94

24

Universität Hamburg

89

56

Eberhard Karls Universität Tübingen

86

89

Humboldt-Universität zu Berlin

86

93

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

85

100

 

  • In Deutschland sind die Chancen und Karriereaussichten für Hochschulabsolventen verbesserungsfähig, was sich im QS-Indikator " Beschäftigungsfähigkeit und Ergebnisse" widerspiegelt, in dem keine Universität unter den 50 besten der Welt zu finden ist. Auch hier ist die Technische Universität München auf dem 54. Platz die bestplatzierte Hochschule. In Kontinentaleuropa erreichen jedoch nur zwei Einrichtungen einen höheren Rang.

  • Deutschland bietet eine außergewöhnliche Lebensqualität für Studierende und Mitarbeiter, wie die QS-Kennzahl für Gesundheit und Wohlbefinden zeigt. Bei diesem Indikator sind neun deutsche Universitäten unter den 100 besten der Welt, die drittmeisten weltweit, hinter Großbritannien und Australien. Zwei davon befinden sich unter den Top 50: die Technische Universität München und die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn auf 36. bzw. 46. Platz.

  • Der Indikator " Ökologische Nachhaltigkeit" bewertet das Engagement der Hochschulen für ihre Nachhaltigkeits- und Klimastrategie und deren Umsetzung. Die Universität zu Köln ist bei diesem Indikator bundesweit führend und belegt im weltweiten Vergleich den Platz 46. Auch die Universität Hamburg schneidet in dieser Kennzahl hervorragend ab und belegt den 73. Platz.

  • Deutschland bietet eine der besten Ausbildungen in Europa in den Bereichen Nachhaltigkeit und klimabezogene Fächer, wie Erd-, Meeres- oder Umweltwissenschaften, mit mehr Hochschulen unter den Top 50 und Top 100 Universitäten in der QS-Metrik Umweltbildung als jedes andere kontinentaleuropäische Land. Drei der deutschen Universitäten sind unter den Top 50, wobei die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit dem 15. Platz das zweitbeste Studienangebot in diesem Bereich in Europa vorweisen kann.

Umwelterziehung: Kontinentaleuropäische Universitäten unter den Top 50

Hochschule

Land

Ergebnis

Globaler Rang

ETH Zürich - Eidgenössische Technische Hochschule

Schweiz

93,5

14

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Deutschland

92

15

Technische Universität Delft

Niederlande

89,1

21

Universität Sorbonne

Frankreich

82,2

42

Technische Universität Darmstadt

Deutschland

82,1

44

Technische Universität München

Deutschland

81,9

46

 

  • Es überrascht nicht, dass Deutschland angesichts seiner akademischen Leistungen in der Umwelterziehung beeindruckende Forschungsergebnisse zu verwandten SDGs vorweisen kann. Der QS-Umweltforschungsindikator bewertet die von Elsevier klassifizierte wissenschaftliche Leistung in Bezug auf die SDGs 7, 11, 12, 13, 14 und 15. Die Technische Universität München belegt den höchsten Rang in Deutschland, Platz 34 weltweit und den sechsten Platz in Kontinentaleuropa in einer anderen wettbewerbsfähigen Metrik unter den europäischen Universitäten. Die Technische Universität München zeichnet sich durch ihre Forschung im Bereich Leben an Land (SDG 15) aus, in dem sie zwischen 2018 und 2022 insgesamt 18 076 akademische Zitate aus rund 740 Publikationen generiert hat. Drei deutsche Universitäten befinden sich bei diesem Indikator unter den Top 50 der Weltrangliste, die neben Frankreich die höchsten Werte in Kontinentaleuropa aufweist.

Umweltforschung: Deutsche Universitäten unter den Top 50 der Welt

Hochschule

Ergebnis

Rang

Technische Universität München

97,8

34

KIT, Karlsruher Institut für Technologie

97,5

42

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

97,4

48

 

  • Die deutschen Universitäten stehen vor einer kleinen Herausforderung, wenn es um die Governance geht, bei der nur die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg zu den 50 besten Universitäten der Welt gehört. Mit dem 47. Platz nimmt sie in diesem Indikator den vierthöchsten Rang in Kontinentaleuropa ein. Dahinter folgt die Technische Universität Dresden auf Platz 94.

Ben Sowter, Senior Vice President von QS, sagte: "Das QS-Nachhaltigkeitsranking zeigt die proaktive Rolle, die deutsche Hochschulen bei der Verankerung von Nachhaltigkeit in ihrem Kerngeschäft spielen.
Diese Einrichtungen sind nicht nur akademisch herausragend, sondern auch Vorreiter bei der Integration von ökologischer und sozialer Verantwortung in ihr Ethos. Die deutschen Hochschulen setzen Maßstäbe und zeigen, wie Bildungseinrichtungen Katalysatoren für einen nachhaltigen Wandel in der Gesellschaft sein können."

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2142268/4139307/QS_Quacquarelli_Symonds_Logo.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/qs-world-university-rankings-nachhaltigkeit-2024-302006279.html