Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 51 Minuten
  • DAX

    18.222,52
    -31,66 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.930,88
    -16,85 (-0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Gold

    2.370,40
    +1,40 (+0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0677
    -0,0030 (-0,28%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.541,56
    -1.199,17 (-1,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.355,45
    -4,88 (-0,36%)
     
  • Öl (Brent)

    82,34
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.622,35
    -93,41 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.302,14
    -9,28 (-0,28%)
     
  • SDAX

    14.583,97
    -15,59 (-0,11%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.267,09
    -5,37 (-0,06%)
     
  • CAC 40

    7.659,91
    -11,43 (-0,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     

Prinz Harry bei Bespitzelungsprozess in London erwartet

LONDON (dpa-AFX) -Der britische Prinz Harry (38) wird am Montag beim Bespitzelungsprozess gegen den Verlag Mirror Group Newspapers vor Gericht in London erwartet. Spätestens am Dienstag tritt er wohl selbst in den Zeugenstand, wo auch der Anwalt der Gegenseite ihn befragen kann. Britischen Medien zufolge wurde seit dem 19. Jahrhundert kein Mitglied der Königsfamilie mehr ins Kreuzverhör genommen. Harry und andere Promis werfen Blättern wie dem "Daily Mirror" vor, sie etwa mit dem Abhören von Handy-Sprachnachrichten bespitzelt zu haben. Dass die Medien illegale Praktiken angewandt haben, ist schon aus anderen Verfahren bekannt. Die Vorwürfe im aktuellen Prozess weist der Verlag jedoch zurück. Drei Tage - bis Mittwoch - sind für die Vorwürfe Harrys angesetzt. Er wird sich voraussichtlich zu Details der beanstandeten Berichterstattung äußern müssen, darunter die Beziehung zur Ex-Freundin Chelsy Davy. Der Prozess ist nur eines von mehreren Verfahren, die Harry in einem regelrechten Feldzug gegen die britische Boulevardpresse führt.