Werbung
Deutsche Märkte schließen in 32 Minuten
  • DAX

    18.176,40
    -149,18 (-0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.933,30
    -17,68 (-0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    39.227,08
    -184,13 (-0,47%)
     
  • Gold

    2.337,80
    -6,60 (-0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,0703
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.666,51
    +529,17 (+0,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.283,45
    +34,33 (+2,75%)
     
  • Öl (Brent)

    81,48
    -0,15 (-0,18%)
     
  • MDAX

    25.450,02
    -253,62 (-0,99%)
     
  • TecDAX

    3.302,77
    +2,14 (+0,06%)
     
  • SDAX

    14.400,31
    -150,00 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    39.173,15
    +368,50 (+0,95%)
     
  • FTSE 100

    8.254,31
    -27,24 (-0,33%)
     
  • CAC 40

    7.661,37
    -45,52 (-0,59%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.617,96
    +121,15 (+0,69%)
     

Polizei bezahlt RWE für Unterstützung bei Einsätzen am Tagebau

AACHEN (dpa-AFX) -Die Polizei in Aachen hat seit 2019 mehr als 143 000 Euro für Hilfeleistungen von RWE DE0007037129 im Zusammenhang mit Protestaktionen an den Energiekonzern gezahlt. Dabei gehe es beispielsweise um die Bereitstellung geländegängiger Fahrzeuge, um Demonstranten aus dem Tagebau herauszubringen, sagte ein Sprecher der Aachener Polizei am Dienstag. In einem anderen Fall entstanden Kosten durch die Nutzung einer RWE-Liegenschaft. Das Nachrichtenportal "t-online.de" berichtete über Auskünfte der Polizei auf der Onlineplattform "Frag den Staat".

Meist berechnete RWE Leistungen, weil das Unternehmen als "Verwaltungshelfer" der Polizei Aachen handelte. Dabei gehe es um die Bereitstellung von Gerätschaften und Leistungen, so die Polizei. Unter anderem hatte die Polizei nach der Besetzung einer Kohlebahn im Tagebau die Bahn genutzt, um Teilnehmer der Protestaktion aus dem unwegsamen Gelände zu bringen.

Für die Räumung der Ortschaft Lützerath am Braunkohletagebau Garzweiler Anfang Januar gibt es laut Polizei noch keine Kostenstellung von RWE. In der Spitze war die Polizei an einem Tag mit 3700 Beamten vor Ort.