Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    18.160,20
    -93,98 (-0,51%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.910,78
    -36,95 (-0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Gold

    2.378,00
    +9,00 (+0,38%)
     
  • EUR/USD

    1,0687
    -0,0019 (-0,18%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.926,75
    -2.150,63 (-3,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.342,32
    -18,01 (-1,32%)
     
  • Öl (Brent)

    81,20
    -0,09 (-0,11%)
     
  • MDAX

    25.443,54
    -272,22 (-1,06%)
     
  • TecDAX

    3.282,28
    -29,14 (-0,88%)
     
  • SDAX

    14.515,52
    -84,04 (-0,58%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.217,79
    -54,67 (-0,66%)
     
  • CAC 40

    7.629,00
    -42,34 (-0,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     

Pistorius: Ausbildung ukrainischer Soldaten wichtiger Beitrag

SANITZ (dpa-AFX) -Die Ausbildung ukrainischer Soldaten an Patriot-Flugabwehrsystemen in Deutschland ist nach Worten von Verteidigungsminister Boris Pistorius ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung der von Russland angegriffenen Ukraine. Die Luftverteidigungssysteme seien das, worauf die Ukraine aktuell mit am meisten angewiesen sei, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch beim Besuch der Ausbildung auf einem Truppenübungsplatz in Norddeutschland. Die Ausbildung der ukrainischen Soldaten durch die Bundeswehr sei ein wichtiges Zeichen an die Ukraine, dass Deutschland an ihrer Seite stehe.

Deutschland stellte der Ukraine bisher zwei Patriot-Systeme samt der zugehörigen Raketen zur Verfügung. Eine dritte Einheit ist der Ukraine versprochen, sie soll demnächst geliefert werden. Die USA hatten bereits Ende Dezember angekündigt, der Ukraine eine Patriot-Flugabwehrraketenbatterie zu liefern.

Die Flugabwehrraketengruppe 21 ist in Sanitz in Mecklenburg-Vorpommern stationiert. Sie hat den Auftrag, als Teil der integrierten Luftverteidigung der Bundeswehr mit dem bodengebundenen Raketensystem zum Schutz gegen Flugkörper beizutragen. Das Patriot-Flugabwehrraketensystem zählt zu den modernsten der Welt.