Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.490,30
    +93,26 (+0,65%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.984,50
    +19,78 (+0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    34.263,23
    -326,54 (-0,94%)
     
  • Gold

    1.816,70
    +56,80 (+3,23%)
     
  • EUR/USD

    1,0492
    +0,0084 (+0,81%)
     
  • BTC-EUR

    16.190,03
    -6,23 (-0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,42
    -3,73 (-0,92%)
     
  • Öl (Brent)

    81,96
    +1,41 (+1,75%)
     
  • MDAX

    25.954,71
    +361,48 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.134,82
    +64,86 (+2,11%)
     
  • SDAX

    12.555,01
    +172,05 (+1,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.226,08
    +257,09 (+0,92%)
     
  • FTSE 100

    7.558,49
    -14,56 (-0,19%)
     
  • CAC 40

    6.753,97
    +15,42 (+0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.442,72
    -25,28 (-0,22%)
     

Peloton erwartet schwaches Weihnachtsquartal - Aktie bricht ein

NEW YORK (dpa-AFX) -Der kriselnde Fitnessgeräte-Anbieter Peloton US70614W1009 hat Anleger mit einem schwachen Ausblick auf das Weihnachtsquartal verschreckt. Das Unternehmen stellte am Donnerstag Erlöse zwischen 700 Millionen und 725 Millionen US-Dollar in Aussicht und blieb damit weit unter den Markterwartungen. Die Aktie stürzte vorbörslich zeitweise um fast 20 Prozent ab. Peloton hatte zu Beginn der Pandemie einen Boom erlebt, geriet dann aber in eine schwere Krise. Im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal nahm der Nettoverlust der New Yorker Firma im Jahresvergleich um neun Prozent auf 408,5 Millionen Dollar zu. Der Umsatz sank um 23 Prozent auf 616,5 Millionen Dollar.