Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 44 Minuten
  • Nikkei 225

    29.616,71
    -151,35 (-0,51%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • BTC-EUR

    50.347,71
    -971,70 (-1,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.279,01
    +51,47 (+4,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     
  • S&P 500

    4.128,80
    +31,63 (+0,77%)
     

Pakistan schließt wegen Neu-Infektionen Schulen wieder

·Lesedauer: 1 Min.

ISLAMABAD (dpa-AFX) - Aus Sorge vor einer neuen Welle an Neuinfektionen mit dem Coronavirus werden in Pakistan verschiedene Lockerungen wieder rückgängig gemacht. In Städten mit steigenden Infektionszahlen bleiben alle Bildungseinrichtungen vom 15. März an für zwei Wochen geschlossen, wie Bildungsminister Shafqat Mahmood am Mittwoch ankündigte. Betroffen ist auch die Hauptstadt Islamabad.

In dem südasiatischen Land mit mehr als 220 Millionen Einwohnern läuft seit Februar eine Impfkampagne. Pakistan bekam vom Nachbarn China Impfstoffe geschenkt. Darüber hinaus sicherte sich das Land 17 Millionen Dosen des Astrazeneca <GB0009895292>-Impfstoffs.

Bislang wurden in Pakistan annähernd 600 000 Infektionen und mehr als 13 300 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus nachgewiesen. Binnen 24 Stunden wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Mittwoch 1786 Neuinfektionen und 43 Tote verzeichnet. Vermutet wird, dass die tatsächlichen Zahlen deutlich höher sind.