Deutsche Märkte geschlossen

Paar schockiert mit "ekelhaften" Verlobungsfotos

Style International Redaktion
·Lesedauer: 2 Min.

Ein frisch verlobtes Paar wird für seine Verlobungsfotos kritisiert, die es auf Facebook veröffentlicht hatte. Darauf zu sehen: Ein toter Hirsch, der beim Antrag als Requisite verwendet wurde.

Ein Paar hat mit seinen Verlobungsfotos unter den Social Media Usern für Aufregung gesorgt. Foto: Facebook
Ein Paar hat mit seinen Verlobungsfotos unter den Social Media Usern für Aufregung gesorgt. Foto: Facebook

Ein Facebook-User teilte Fotos des Posts in einer Gruppe und schrieb: „Was zur Hinterweltler-Hölle ist denn da los? Warum platziert man den Ring auf einem toten Hirsch?? Ich kann jetzt schon sagen, dass es bei der Hochzeit vor Tarnkleidung, Jeans, Waffen und Cowboystiefeln nur so wimmeln wird.“

Nach Hasskommentaren: Zahlreiche Geldstrafen für Shitstorm nach Jagdfoto

Im ursprünglichen Post schrieb die Braut: „Hey Mädels, ich habe ja gesagt. Jetzt, wo ich verlobt bin, brauch ich all eure Hochzeits-Tipps!“

Ein totes Tier als Requisite

„Und auch noch Fotos des Rings, weil ich nicht glauben kann, was für eine gute Wahl er getroffen hat.“

Auf einem Foto posiert die Frau mit dem Ring an ihrer Hand, auf einem anderen steckt der Ring am Geweih eines toten Hirschs.

Die Facebook-User hielten sich mit ihrer Meinung zu den „ekelhaften“ Fotos nicht zurück, ein User schrieb: „Nichts ist romantischer als ein totes Tier als Requisite.“

Die Facebook-User kritisierten das Paar dafür, dass es einen toten Hirsch als „Requisite“ verwendet hatte. Foto: Facebook
Die Facebook-User kritisierten das Paar dafür, dass es einen toten Hirsch als „Requisite“ verwendet hatte. Foto: Facebook

„Oh mein Gott, der Ring am Geweih ist schrecklich“, schrieb jemand anderes. „Das ist so abartig, iih“, schrieb eine weitere Person. Jemand anderes nannte es „geschmacklos“ und ein weiterer User schrieb: „Das ist so abgefuckt. Die Augen des armen [Tieres] sind noch immer geöffnet.“

„Es wäre urkomisch, wenn sich der Hirsch nur totstellen, aufspringen und mit diesem neuen hässlichen Geweih-Accessoire davonrennen würde“, scherzte jemand.

So stellen sich die User die Hochzeit vor

Jemand anderes fügte hinzu: „Meine Spiderman-Sinne verraten mir, dass die Hochzeitsbilder alle Gäste mit Waffen zeigen werden, auch die Kinder. Wahrscheinlich gibt es auch eines dieser dämlichen „die Jagd ist vorbei“-Bilder, auf denen entweder die Braut oder der Bräutigam ‚tot‘ auf dem Boden liegt, während der andere ein Gewehr in der Hand hält.“

Großwildjägerin: Ihre Fotos machen fassungslos

„Als Jäger kann ich nur sagen, dass das einfach nur seltsam ist“, schrieb ein User. „Ich würde nie wollen, dass es auf diese Art und Weise gemacht wird.“

„Naja, verdammt“, sagte jemand anderes. „Ich lebe mitten in Zentral-Missouri, wo buchstäblich jeder Kerl in der Umgebung jagt und ich dachte wirklich, ich hätte schon alles gesehen, wenn es um ‚seltsame Dinge mit Hirschgeweihen‘ geht. Aber das ist neu für mich. Ich nehme an, er hat den Ring dort platziert, damit sie ihn findet? Oder wollten sie einfach das seltsamste Ringshooting aller Zeiten haben?“

VIDEO: Mann hält beim Tauchen um die Hand seiner Freundin an

Marni Dixit