Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,87 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,47 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.918,07
    -27,08 (-0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.388,71
    +57,81 (+4,34%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -243,97 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,61 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,26 (-0,81%)
     

NRW-Arbeitgeberpräsident: AfD ist eine Gefahr für den Wohlstand

DÜSSELDORF (dpa-AFX) -Der Präsident des Arbeitgeberverbandes Unternehmer NRW, Arndt Kirchhoff, hat die AfD als Gefahr für Wohlstand und Arbeitsplätze bezeichnet. "Die Umfragewerte der Rechtspopulisten der letzten Monate können uns nicht unberührt lassen", sagte er der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). Immer deutlicher werde, welche "gefährlichen Überzeugungen" hinter "der vermeintlich demokratischen Fassade der AfD" verborgen seien. "Diese Partei ist nicht nur für unsere Demokratie, sondern letztlich auch für unsere wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit und damit für Wohlstand und Arbeitsplätze eine Gefahr", sagte Kirchhoff.