Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,07 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    +0,70 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0851
    +0,0033 (+0,30%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.462,98
    -266,74 (-0,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.491,64
    +23,54 (+1,60%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,08 (+0,10%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,56 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,14 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,09 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Novartis ist mit geplanter Morphosys-Übernahme am Ziel

BASEL (dpa-AFX) -Novartis CH0012005267 kann das deutsche Biotechunternehmen Morphosys DE0006632003 definitiv übernehmen. Der Basler Pharmakonzern hat die notwendige Mindestannahmeschwelle überschritten. Bis zum Ablauf der Annahmefrist am 13. Mai sei das Angebot von rund 79,6 Prozent des gesamten Aktienkapitals von Morphosys angenommen worden, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Alle Bedingungen, einschließlich der Mindestannahmeschwelle von 65 Prozent, seien somit erfüllt.

Die gesetzliche zweiwöchige Nachfrist für die Annahme des Angebots beginnt an diesem Freitag und dauert bis zum 30. Mai (Mitternacht). Während dieser Zeit können Morphosys-Aktionäre, die ihre Anteile noch nicht angedient haben, das Angebot annehmen.

Da die Angebotsbedingungen nun erfüllt seien, könnten auch die notwendigen Schritte für die Integration von Morphosys vorangetrieben werden, hält Novartis fest. Vor allem erhält der Basler Konzern damit vollständigen Zugang zu Pelabresib (CPI-0610), einem neuartigen Wirkstoff, der in einer Kombination bei Patienten mit Myelofibrose eingesetzt wird.

Novartis hatte die Übernahmepläne Anfang Februar verkündet und dabei den Morphosys-Anteilseignern 68 Euro je Aktie geboten. Der Gesamtpreis beträgt damit rund 2,7 Milliarden Euro.