Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.785,50
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1320
    +0,0108 (+0,96%)
     
  • BTC-EUR

    47.470,33
    -4.988,38 (-9,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Nord Stream 2 droht nach Zertifizierungs-Stopp Verzögerung

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die umstrittene russische Nord Stream 2-Pipeline steht vor einer weiteren Verzögerung, nachdem die deutsche Bundesnetzagentur einen wichtigen Schritt im Genehmigungsverfahren ausgesetzt hat. Die europäischen Gaspreise schnellten um bis zu 12% in die Höhe.

Most Read from Bloomberg

Die Behörde teilte mit, sie habe den Zertifizierungsprozess ausgesetzt, nachdem der Betreiber Nord Stream 2 AG eine deutsche Tochtergesellschaft gegründet hat, um Vorschriften der Europäischen Union zu erfüllen. Damit ist der geplante Starttermin im Januar kaum noch haltbar. Die in der Schweiz firmierende Nord Stream 2 gehört dem russischen Konzern Gazprom PJSC.

Die Bekanntmachung ließ die europäischen Erdgaspreise in die Höhe schnellen. Händler befürchten, dass Europa nun zu wenig dringend benötigtes Gas erhält, um die Versorgung in diesem Winter zu gewährleisten.

“Wenn man davon ausgeht, dass die Pipeline erst nach Abschluss des Zertifizierungsverfahrens in Betrieb genommen werden kann, bedeutet dies, dass sich der Transport über Nord Stream 2 weiter verzögert, was sich negativ auf die europäische Gasbilanz im Winter auswirken wird”, so Katja Yafimava, Senior Research Fellow am Oxford Institute for Energy Studies.

Das Zertifizierungsverfahren bleibt ausgesetzt, bis die wesentlichen Vermögenswerte und die Belegschaft auf die Tochtergesellschaft übertragen wurden. Danach kann die Agentur ihre Prüfung innerhalb der verbleibenden Viermonatsfrist fortsetzen. Diese Frist sollte eigentlich am 8. Januar enden.

“Unser Unternehmen unternimmt diesen Schritt, um die Einhaltung der geltenden Regeln und Vorschriften zu gewährleisten”, so die Nord Stream 2 AG in einer Antwort auf Fragen von Bloomberg. Zu Details des Verfahrens wollte man sich nicht äußern

Überschrift des Artikels im Original:Nord Stream 2 Faces Delay After Approval Process Suspended (2)

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.