Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.753,37
    -182,25 (-0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    34.706,29
    +684,25 (+2,01%)
     
  • BTC-EUR

    50.501,50
    -256,41 (-0,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.447,71
    +8,83 (+0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.400,06
    +146,00 (+0,96%)
     
  • S&P 500

    4.586,28
    +73,24 (+1,62%)
     

Neuer NRW-Regierungschef Wüst will Flut-Wiederaufbau beschleunigen

·Lesedauer: 1 Min.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der neue nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) will als eine der ersten Amtshandlungen den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe beschleunigen. Zwar seien Milliarden Euro bereitgestellt worden, aber die Förderverfahren liefen an einigen Stellen mit Verzögerungen, sagte Wüst am Donnerstag in Düsseldorf. "Wir müssen da schneller werden." Daher würden 284 zusätzliche Kräfte in den Geschäftsbereichen der Ministerien für Inneres, Kommunales und Verkehr geschaffen.

Es werde künftig Tempo gemacht, damit Brücken, Straßen und Häuser wieder aufgebaut würden. Die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen brauchten "konkrete Perspektiven, wie es weitergeht". In den vergangenen Wochen hatte es vermehrt Kritik an Bürokratie bei den Förderanträgen gegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.