Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 42 Minuten
  • DAX

    13.239,94
    +112,97 (+0,86%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.497,76
    +34,72 (+1,00%)
     
  • Dow Jones 30

    29.591,27
    +327,79 (+1,12%)
     
  • Gold

    1.809,20
    -28,60 (-1,56%)
     
  • EUR/USD

    1,1869
    +0,0024 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    16.104,83
    +523,70 (+3,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    376,12
    +14,69 (+4,06%)
     
  • Öl (Brent)

    43,59
    +0,53 (+1,23%)
     
  • MDAX

    29.014,36
    +15,78 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    3.036,65
    -17,39 (-0,57%)
     
  • SDAX

    13.571,51
    +22,48 (+0,17%)
     
  • Nikkei 225

    26.165,59
    +638,22 (+2,50%)
     
  • FTSE 100

    6.391,75
    +57,91 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    5.555,57
    +63,42 (+1,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.880,63
    +25,66 (+0,22%)
     

Neuer Flughafen: Vor der Eröffnung: Das große Putzen am BER

·Lesedauer: 1 Min.

Schönefeld. Langsam rollt der kleine Kasten vorbei an den Check-in-Schaltern durch die Halle des Terminal 1 am BER. Auf dem Marmorboden vor ihm spiegelt sich ein blaues Licht, das er ausstrahlt. Hinter dem Gerät bleibt ein leichter Wasserfilm auf dem Untergrund zurück: Es ist ein Putzroboter. Bis auf ein leises Surren zieht er stumm seine Bahnen durch die Halle – und weicht automatisch aus, sobald ihm jemand im Weg steht.

Die Apparatur ist der modernste, aber bei weitem nicht der einzige Punkt dessen, was Samira Liebscher „die Magie hinter den Kulissen“ nennt. Liebescher ist Leiterin der Infrastruktur des Facility Managements am BER und sorgt dafür, dass am neuen Hauptstadtflughafen alles sauber und hygienisch zugeht. „Jeder erwartet einen sauberen Flughafen. Wir sorgen dafür, dass es klappt.“

Dafür ist in Schönefeld ein Team von 200 Mitarbeitern im Einsatz. Täglich reinigen sie eine Grundfläche von 360.000 Quadratmetern am Flughafen. Hinzu kommen 220.000 Quadratmeter Glas- und Fassadenflächen, die ebenfalls durchgängig gesäubert werden. Auch zehn Tage vor der Eröffnung des BER sind die Mitarbeiter im Einsatz, um dem Flughafen den letzten Schliff zu verleihen. Alle Ecken, die der Roboter nicht erreicht, bohnern Reinigungskräfte händisch. Hubfahrzeuge heben währenddessen Fensterputzer in luftige Höhen, um auch dort die Scheiben zu säubern.

Wegen Corona-Pandemie stehen am BER Desinfektionsmittelspender

Zum Start des Flugbetriebs soll es am BER gut aussehen. Doch in Zeiten von Corona erhält der...

Lesen Sie hier weiter!